UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Die Pyramiden Lüge

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am So 29 Dez 2013, 12:54

Wenn Du schon nicht "uns" Beglücken möchtest, ich würde gerne beglückt werden. *vorvorfreudeaufundabspring*


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von aaljager am So 29 Dez 2013, 13:18

Hmm mich ebenso Nehaira, zumal ich bei dem Begriff, Anreicherung von seltenen Erden im Boden und Ablagerungen als Chemifuzzi sehr aufhorsche!!

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Nibirius am So 29 Dez 2013, 16:44

Hallo Freunde  Danke 
wenn es schon vor den Pharaonen eine Zivilisation gab, die in dieser Zeit sowohl technisch als auch Astronomisch schon weiter war als wir Menschen heute ( und darauf läuft es ja hinaus),dann kann es darauf nur eine Antwort geben, es war eine Spezies die den Weltraum, die Sterne und Planeten genau kannte und die hochtechnisiert und in der Lage war, derartige Berechnungen anzustellen und die tonnen schweren Blöcke der Pyramiden mit Leichtigkeit zu bewegen.
Wir sind heute im Zeitalter der Technik NICHT in der Lage eine solche Pyramide nachzubauen, das ist nun einmal Fakt und ich denke, wir würden es auch in 50 Jahren noch nicht realisieren können, weil uns dafür das Verständnis und auch das Wissen fehlt.
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013, 18:35

Hiermit kann ich euch eben auf die Schnelle versorgen:

http://alternativearchaeology.jigsy.com/the-great-pyramids-at-giza

http://www.giza-vermaechtnis.ch/?mid=TnprNA==

http://www.gizapower.com/ShaftEvidence.htm

http://www.youtube.com/watch?v=YpcNW01que8

Eine andere Theorie besagt auch, dass Töne/Schwingungen Energien erzeugt haben können.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Nibirius am So 29 Dez 2013, 18:46

@Nehaira  Danke 
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am So 29 Dez 2013, 23:43

Danke Nehaira für die schnelle Satisfaktion.
 danke blumen

Das mit den "Energieschwingungen" sagt man auch den Menhiren in der Bretagne nach. Besteht da ein Zusammenhang?


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Luke am Mo 30 Dez 2013, 10:28

@Vielen Dank euch  allen für diese vielen Informationen.
Ich frage mich nun ernsthaft ,wo diese alte Hochkultur geblieben ist. Und was mit ihnen passierte. Sollten sie durch eine Naturkatastrophe von der Erde verschwunden sein. Fände ich das doch etwas beunruhigend, weil es wieder passieren könnte. Oder sie waren doch nicht von dieser Welt. Was dann auch wiederum das Verhalten der Mainstream-Wissenschaft erklären könnte.  (Naja ,den Nikola Tesla behandelt ja die   Mainstream-Wissenschaft auch sehr Stiefmütterlich oder die Freie Energie.)


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5364
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am Mo 30 Dez 2013, 12:02

Das ist eine sehr gute Frage Luke.

Naturkatastrophen sind ja allgegenwärtig. Nur welche Art könnte eine globale Auslöschung einer Hochkultur bewirken, die in ihren Fähigkeiten der Unseren überlegen war. Einige Individuen müssen aber überlebt haben um ihr Wissen weiter zu geben. Die Sintflut könnte eine Auswirkung solch eines Ereignisses gewesen sein. Auch die schockgefrorenen Mammuts. Aber nicht die Erklärung für das komplette Verschwinden.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Nibirius am Mo 30 Dez 2013, 12:12

@Luke
@Weisnix
Sie sind auch nicht verschwunden, sondern haben sich nur wieder zurückgezogen.
Jedoch beobachten sie die Erde schon seit tausende von Jahren und sind auch hin und wieder hier zu sehen, natürlich nicht offiziell versteht sich.
Aber ich denke, das Ihr sicher auch schon allein auf diese Lösung gekommen seid.    Auf die Uhr gucken! 
L.G Nibirius


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Gast am Mo 30 Dez 2013, 15:45

weisnix: gerne doch!
Luke: Ich glaube eine leichte Dezimierung reicht schon, um wichtiges zu vergessen. Das erinnert mich an die Römer. Die sind gar nicht so weit entfernt von uns und sind doch durch die Pest und anderes in Vergessen versunken. Die anderen Kulturen zuvor in tiefes und tiefstes Vergessen...
Nibirius: Brauchen wir Aliens zum Verschwinden? Wir können uns ganz gut selber verringern, doch? ;) Wollte ich schon mal immer allen Terroristen zurufen: Verschwendet nicht eure Leben, um unsere zu verschwenden, wir regeln das schon selber!

Das hier fiel mir gerade ins Auge:


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Kay the Sheep am Mo 30 Dez 2013, 16:21

Also ich weiß, das es verschiedene Zeitalter gibt. Also aktuell ist ja jetzt Wasserman aktiv.
Und jedes Zeitalter, geht einem kosmischen Zyklus voraus, der gewisse Naturereignisse entstehen lässt, die die Menschen dezimieren.

Warum werden Hochkulturen dezimiert?
Man sagt, weil es wohl immer in eine falsche Richtung ging, und man es so gelöst hat,
das man nur die reinen Menschen (also Erweckten) über gelassen hat.

In den Grey Files, die mit den Lacerta Files übereinstmmen, auf Gottwissen usw.,
vorhanden, steht es ja auch, das die Erschaffer uns immer wieder besuchten,
und folglich die Menschen ausradierten, bis ein paar wenige um dann einen
'neuen, angepassten Menschen' wieder auszusetzen. Es gab/Soll 6 solcher
modulare Ereignisse gegeben haben. Also 7 Hochkulturen mit unsrer Jetzigen,
und diese jetzige, soll wohl, von dem Körpersystem das Idealste sein.

Idealste im Sinne von: Wir haben nicht all unsre PSI-Fähikeiten so offen gelegt
(es gibt Ausnahmefälle), aber dennoch können wir uns in jede Richtung entwickeln,
egal ob Kinese, Telepathie, etc., etc., ... und ja, soviel weiß ich darüber an Hinweise.

Unsre Erschaffer, also die, die den Affen zum Menschen evolutionär per Genveränderung, weiter entwickelt haben, also per "Evolutionssprünge", sind nicht 3D gebunden, sondern höher entwickelte Wesen, so meine Ansicht nach. In dieser materiellen 3D Ebene, sind die Menschen, so meine Vermutung, die Lebeform, die sich am besten in alle Richtungen entwickeln kann (alles was man 'PSI' nennen kann zB. Lichtnahrungsprozess). Es gibt auf den unterschiedlichsten Planeten, in der 3D-Universum, Menschen. Die nicht menschlichen E.T.s jedoch, sind in der 3D-Welt, so eine noch wechselnder Gedankengang meinerseits, sollen wohl aber nicht so breit sich entwickeln können (also alles an PSI-Fähikeiten offen gelegt haben bekommen). Aber sie haben zumindest ihre Bereiche, schon voll entwickelt (siehe Telekinese, Telepathie, usw.). Wärend die meisten Menschen von uns, leider aber ihr rießen Potential, nicht mal ansatzweise entwickelt haben, und somit trotzdem  unter den meisten nicht menschlichen E.T.s, vom Stand her sind. Daher sind uns nicht menschliche E.T.s in der 3D-Welt halt auch oft trotzdem noch überlegen. Zumindest, den Menschen, die sich noch absolut garnicht wie gesagt entwickelt haben oder nur teilweise. Es gibt aber wie gesagt Menschen, die haben ihre 'volle Bandbreite' genutzt. Meist nennt man sie: erleuchte Menschen/Supermenschen/etc. . Es gab ja auch mal in Grenzwissenschaften, ein Bericht wo jmd. diverse Dinge materialisiert hat. :) Also nicht menschliche E.T.s, können das sicherlich nicht alle zum Beispiel.

In den anderen Welten, vllt. auch Dimensionen betitelt, gibt es aber viele E.T.s, die höher entwickelt sind als die Lebewesen in der 3D-Welt. Also das heißt, viel höher entwickelt als der Mensch. Das ist dann nicht mehr 3D-Ebene, sondern diese sind dann schon auf anderen Ebenen und haben keine direkte materielle Form als Körper. Die Aldebaraner könnten solche E.T.s sein. Ich würde sie als Menschen bezeichnen, die sich über des eines voll entwickelten Menschens, heraus entwickelt haben. Also eine Stufe höher noch. :) Alles auf geistiger Ebene. Diese Wesen, nicht menschliche E.T.s und menschliche E.T.s, entwickeln sich auf diesen Ebenen geistig PSI weiter.

Und ich denk, unsre Erschaffer (nicht phy. Natur) wie gesagt, stehen in Verbindung mit den Zyklus und können Beeinflussung ausüben. Daher auch die Hinweise, das sie wohl immer jede Hochkultur durch Dezimierung angepasst haben. Ich empfinde eine Dezimierung als
nicht schlimm, denn wir Leben ja hier nicht mit unsren ganzem Körpersystem, sondern
nur dem phy. Körper. Nur dieser wird dann aufgelöst. Die anderen Körper und das eigentliche System bleibt erhalten. Gedanke, Seele, Geist und so weiter. :) Nur auf einer
anderen Dimension! :)


Das wäre meine Meinung zum Thema. :)

Liebe und Licht und liebe Grüße! :)
avatar
Kay the Sheep

Männlich Anzahl der Beiträge : 1548
Anmeldedatum : 09.02.13
Alter : 31

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von aaljager am Mo 30 Dez 2013, 17:48

Luke schrieb:@Vielen Dank euch  allen für diese vielen Informationen.
Ich frage mich nun ernsthaft ,wo diese alte Hochkultur geblieben ist. Und was mit ihnen passierte. Sollten sie durch eine Naturkatastrophe von der Erde verschwunden sein. Fände ich das doch etwas beunruhigend, weil es wieder passieren könnte. Oder sie waren doch nicht von dieser Welt. Was dann auch wiederum das Verhalten der Mainstream-Wissenschaft erklären könnte.  (Naja ,den Nikola Tesla behandelt ja die   Mainstream-Wissenschaft auch sehr Stiefmütterlich oder die Freie Energie.)

Hmm gute Frage und leichte Antwort, neue Daten zeigen auf das der Komet in Yukatan wohl eine riesen Katastrophe gewesen ist aber alleine nicht für das Aussterben der Dinos gesorgt hätte. Dafür müsste es was noch grösseres und vorallem länger Anhaltenes gegeben haben undgenau diesen Faktor scheinen die Forscher nun gefunden zu haben. Kurz nachdem einschlag ist es quasi auf der Gegenseite der Erde zu einem Ereignisse gekommen, welches erst für dieses Massensterben sorgte. Ich schreibe hier von der Bildung eines neuen Superhotspots der nach immerhin 65 mio. Jahren noch heute fleissig am arbeiten ist. Die neuen Daten belegen, daß der Spot über 100000 Jahre den Indischen Subkontinent quasi aufgerissen hat und dabei extreme Mengen Lava, Staub und sonstigen Dreck ausgespuckt hatte. Diese Dauer und Menge an Klimakillern in der Atmosphere sorgten für das totale KLlimachaos extreme Trockenheit, gefolgt von sintflut artigen Regenereignissen und Eisphasen im Sommer waren demnach der wirkliche Todesstoss für die Dinos. Achja dieser spot ist auch heute noch fleissig am arbeiten seine neueste in bisher letzte Insel im Indischem Ozean ist Reunion eine Vulkaninsel mit einem Sockel von 4000m und weiteren 3000m oberhalb der Meeresoberfläche. Dieser Spot ist für die Vulkanologen eine Quelle an Wissen über die Vorgänge bei der Bildung einens Spots und dem weiterem Lebensweg, Denn seine Spuren sind von Indien über die Malediven und weiteren Inselgruppen quasi ein Querschnitt der Erdgeschichte in den letzten 65mio. Jahren.

Was nun die Bildung eines weiteren bzw. neuen Spots angeht so ist Sicher diese werden in grösseren Zeitabständen immerwieder aufs neue geschaffen nicht alle sind in den auswirkungen so extrem wie der vor 65 mio. Jahren aber Island ist als einer der neuesten vollaktiven auch nicht zu verachten, wenn auch dieser bisher noch rel. ruhig verlaufen ist, wenn man von dem kleinem Riss über 35km länge mal absieht. Derzeit sind über 100 weitere Spots bekannt wobei Yellowstone oder Krakatau die bekanntesten sind. Hier in Unseren Region ist der Vogelsberg Spot mit dem kleinem noch aktivem Seitenast der Eifel auch nicht zu unterschätzen.

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von aaljager am Mo 30 Dez 2013, 18:10

So damit aber wieder Back to Topic, tja die Pyramiden ich befürchte solange Wir keine exakte Methode zur Altersbestimmung von Steinen finden werden wir weiterhin viel Spekulieren können. Leider ist dieser Depp von der Altertumsverwaltung nur daran Interessiert sich selber perfekt darzu stellen und wird von daher viele forschungen blokieren und soweit einschränken daß die Ergebnisse nicht wirklich eindeutig sind. Ja die Bodenscans haben einige Anomalien gezeigt und 1.te Bohrungen ergaben Teilweise hochinterssante Ergebnisse, leider wurde dann komplett gemauert. Viele dieser Bereiche unterstehen heute dem Militär und sind gesperrt. Andere Bereiche könnten zwar erforscht werden aber dazu müsste wohl der Bereich um die Sphinx komplett gesperrt werden und genau dort wollen die Touries ja hin. Ergo steht der Kommerz der exakten Erforschung im Weg, wie so oft.

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am Mo 30 Dez 2013, 18:59

Ich denke die Altertumsverwaltung hat genug Informationen und Forschungsergebnisse, die das mühsam erstellte Bild der Ägyptischen Geschichte erschüttern würde. Warum werden die Resultate nicht veröffentlicht? Haben die Angst, dass noch mehr Touristen einfallen. Solange die Pyramiden da sind lassen sich die Touristen nicht vertreiben. Die Geschichte dahinter ist für die Meisten eh zweitrangig. Ich finde dieses Verhalten gegenüber der Menschheit respektlos. Die Ägypter können die Pyramiden ruhig bis zum Nimmerleinstag vermarkten. Die Erkenntnisse sollten aber der Menschheit gehören.

Ich verurteile die Probenentnahme der Hobby Archäologen von vor ein paar Wochen. Ich bin zu 100% sicher, dass die Farbe schon analysiert wurde. Wie sieht das Ergebnis aus, das es nicht veröffentlicht werden kann? Was befindet sich hinter dem zweiten Verschlussstein?

Aus meiner Sicht geben sich die Ägyptologen durch ihr Verhalten selbst der Lächerlichkeit preis. Sie sind doch selbst Schuld, dass Sie ausserhalb ihres elitären Kreises nicht mehr ernst genommen werden.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von aaljager am Mo 30 Dez 2013, 19:38

Sehr treffend geschrieben!
Was die Altertumsverwaltung vertuschen möchte, ist nicht so sehr die Frage sondern das weshalb. dies dürfte weit Interessanter sein, man stelle sich nur vor es gab wirklich eine Kultur vor 10000 Jahren, welche techniken kannte die selbst Wir heute nicht packen. Dann dürfte die Antwort wohl eindeutig sein, Geld verhindert die freie Forschung, denn diese Techniken wären auch heute noch millionen Wert und die Regierung welche dort den Daumen drauf hat die wird sich einen Teufel um freie Forschung scheren und damit haben Wir wie so oft denn grossen Schnittpunkt in der Wissenschaft gefunden, Forschung kostet und wer zahlt der möchte auch einen Nutzen sehen um selber damit zu verdienen.

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Gast am Do 30 Jan 2014, 12:46

Die große Pyramide, eine Wasserpumpe?:
Anmerkung: es wird über die Höhe des Nils gesprochen, da die Pyramiden nahe am Wasser hätten sein müssen. Neuere Satelitenaufnahmen, die den Boden durchdringen können zeigen, dass der Nil seinen Lauf, wie jeder andere Fluß auch, verändert hat und wirklich entlang der Pyramiden geflossen ist.



Q: YouTube

Die Cheops Lüge (den hab ich selber noch nicht gesehen, glaub ich...) :



Q: YouTube

Irgendwo hab ich schon mal davon geschrieben, dass manche Pyramiden "zweckmäßig" von innen aussehen, also sicher keine Grabstätten sind, andere sind innen reich verziert, beschriftet und bemalt - hier fand man "richtige" Gräber.
Ich kann mir gut vorstellen, dass man "Kraftwerke" hatte, welches Energien, vielleicht sogar via Obelisken oder Leylinien verteilte.
Wir wissen so wenig über das, was wir nicht mehr wissen.

Nachtrag: es gibt noch ein anderes Video, in dem davon gesprochen, dass Töne in Energien umgewandelt werden. könnten und auf Grund der merkwürdigen inneren Formen könnte man unterschiedliche Töne erzeugen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am Fr 31 Jan 2014, 20:43

Die Funktion eine Gegenstandes entsteht oft im Auge des Betrachters. Archäologen haben in der Vergangenheit in einem technischen Gegenstand einen Kultgegenstand erkannt. Ebenso erkennen technisch versierte Leute gerne "Maschinen" in Gegenständen.

Nur zum Fördern von Wasser scheint mir er Aufwand solch ein Bauwerk zu erstellen doch ein wenig übertrieben. Wofür wurde das Wasser gefördert? Wie hoch war die Fördermenge.

Diese ganzen Parameter müssen in einem sinnvollen Verhältnis stehen, damit es Sinn ergibt. Bei der Pyramide scheint mir dieses ein wenig übertrieben. Wasser lässt sich mit wesentlich einfacheren Mitteln fördern.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Gast am Fr 31 Jan 2014, 20:57

Auffallend ist bei den Archäologen schon, dass sie ihr Mantra auf "Ritualgegenstände" reduzieren.
Wie "Wetterballon".

Erst wenn wir tot sind, erfahren wir den Nutzen und alles drum und dran, oder eher, wenn wir Glück haben.
Bis dahin geht es für darum, unterschiedliche Sichtweisen zu finden. Irgendwo in der Mitte liegt dann wohl die Wahrheit. Oder bei Frau Ömmelmömmel unterm Bett ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am Mi 05 Feb 2014, 20:54

Eine Laie, der behauptet die Pyramiden seien keine Grabstätten wird als Pyramidiot bezeichnet. Jetzt wurden auch noch Pyramiden gefunden, die sich unverschämter Weise der Grabstättenvorgabe widersetzten. Die Teilweise erfundene Ägyptische Geschichte ist ja schon länger am bröckeln.

grenz|wissenschaft-aktuell schrieb:In der antiken Siedlung Edfu im Süden Ägyptens haben Archäologen eine rund 4.600 Jahre alte Stufenpyramide ausgegraben, die mindestens einige Jahrzehnte vor der Großen Pyramide von Gizeh erbaut wurde. Die Pyramide gleicht anderen derartigen Bauwerken, die in ganz Ägypten zu finden sind. Sinn und Zweck dieser Pyramiden ist jedoch bis heute gänzlich unbekannt, da - entgegen der allgemeinen Lehrmeinung - keine dieser Pyramiden je als Grabanlage genutzt wurde.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Quelle: grenz|wissenschaft-aktuell


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am Di 15 Apr 2014, 19:17

Hier ein sehr schönes, vor allem hochauflösendes Video über einige Strukturen auf dem Giza Plateau. Sehr schöne Detailaufnahmen!

"Giza Pyramid: Evidence Of Ancient Machining"
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Quelle: YT Kanal Brien Foerster


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Luke am Mi 16 Apr 2014, 20:39

Wirklich erstaunlich wie präzise die Stein-Quader bearbeitet und zusammengefügt wurden.
Die Flächen sehen gesägt, gefräst und geschliffen aus. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie die das gemacht haben sollen. Mit Hammer und Meißel und Schleifpapier? Oder einer großen Pfeile? Das bekommt man doch nie so präzise hin.
Für mich sind Maschinen im Spiel gewesen. Wie auch immer.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5364
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am Mi 16 Apr 2014, 21:58

Um so eine Präzision zu erreichen muss alles stimmen. Der Boden muss plan sein. Die Steine müssen über all [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] besitzen und alle Flächen eben sein.

Wer mal eine Mauer hochgezogen hat, der weiss wie schwierig so etwas ist. Der Mörtel gleicht die Unebenheiten aus. Den gibt es aber bei den Pyramiden nicht.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von aaljager am Fr 18 Apr 2014, 20:49

Ja die Steinbauten damals waren schon Genial bis heute streiten sich die Forscher, wie die Ahnen dies gemacht haben. Bisher ist für mich nur eines absolut sicher, den Punkt wie die Baumeister den Boden plan bekommen haben. Sie haben quasi eine sehr vereinfachte Form der Wasserwaage genutzt, daß Wasser selber. Mittels Rinnen haben Sie dabei ein Gebiet markiert, welches das Fundament umfasste, in diese Rillen wurde Wasser gefüllt bis dieses alle Rillen ausfüllte. So hatten Sie ein vollkommen ebenes Flächenniveau geschaffen, welches dann soweit abgeschliffen wurde bis alle Unebenheiten verschwunden waren.
Einfach aber absolut Genial diese Lösung!

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am Di 22 Apr 2014, 21:33

Auf dem YT Kanal von [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] gibt es noch weitere sehenswerte hochauflösende Videos zu Ägyptischen Bauwerken und anderer Hochkulturen. Unbedingt reinschauen. Leider nur in Englisch, dieses sollte euch aber nicht abhalten. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

"Giza Plateau Of Egypt: More Evidence Of Ancient Machining"
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Quelle: YT Kanal Brien Foerster


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von weisnix am Di 02 Sep 2014, 22:58

Ein weiter interessanter Pyramiden Vortrag.

"Position & Funktion der Cheops Pyramide - Stephan Josef Timmer"

Quelle: YT KOLLEKTIV .org


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Pyramiden Lüge

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten