UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Anschläge in Paris

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Anschläge in Paris

Beitrag von weisnix am Sa 14 Nov 2015, 03:22

Bin geschockt!
Waaaaaas?



Hoffentlich müssen die Flüchtlinge jetzt nicht darunter leiden.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5455
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Anschläge in Paris

Beitrag von Luke am Sa 14 Nov 2015, 06:47

[quote="Luke"]
weisnix schrieb:Bin geschockt!
Waaaaaas?

Ich irgendwie nicht. Sorry. Die Geister die ihr rieft, kann ich dazu nur sagen.
Und. Das ist bestimmt der ANFANG.
Mal ehrlich. Das war doch nur eine Frage der Zeit.  Und das Deutschland noch verschont geblieben ist, liegt vielleicht da dran, dass sich Deutschland noch nicht so sehr die Finger schmutzig gemacht hat, im Militärischen sinne. Ich möchte nämlich nicht wissen was die Engländer, Franzosen und die USA so alles im Verborgenen anstiften, von dem die Welt nichts erfährt.
Ich denke jedoch das es hier auch nur noch eine Frage der Zeit ist, bis es hier, also in Deutschland, auch knallt.

Anmerkung. Da ist es nun in den USA besser, da hat fast jeder eine Waffe und könnte gleich zurück schießen. ( Theoretisch)  Achtung Ironie


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5369
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Anschläge in Paris

Beitrag von aaljager am Sa 14 Nov 2015, 09:11

Ich bin geschockt über Paris muss aber zugeben ich habe genau diesen Zustand schon länger befürchtet! Irgendwann musste die Büchse der Pandorra welche gewisse Kräfte heraus gefordert haben aktiv werden. Von daher befürchte ich eine Terrorwelle ohnegleichen die über Europa aber auch viele andere Gebiete wie der USA fegen wird. Für Frankreich gilt ja nun der Ausnahmezustand aber dabei wird es nicht bleiben, denn der Reigen der Gewalt der dort begonnen hat erzeugt auch nur neue Gewalt und Leid für viele Menschen. Ich trauere der Opfer von jetzt und der Opfer welche noch kommen werden in diesem Irrsinns Reigen!

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Anschläge in Paris

Beitrag von Gucki am Sa 14 Nov 2015, 16:55

Shalom Shabbath,
offen gesagt, hat mich Paris nicht überrascht.
Frankreich hatte einen Tag vorher ein "Waffenlager" des IS, ohne Einladung von Assad, bombardiert.
Das der IS reagieren würde, war mir so klar, wie das Amen in der Kirche.
Auch die "verschnupfte" Reaktion von Assad ist mir verständlich.
Ich bin ja mal gespannt, wann es in Russland zu einem Anschlag kommt, da der IS zum Jihad gegen Russland mobilisiert hat.
( An Russland wird er sich aber sicherlich "die Zähne ausbeißen" )
Darum war für mich Paris / Frankreich das nächste Ziel.
In D sieht es ein wenig besser aus, da bei uns die "Flüchtlinge" willkommen geheißen werden, und Saudi-Arabien, durch D mit Waffen und Munition versorgt wird.
Trotzdem rechne ich auch hier bei uns mit Anschlägen, vermutlich ab Dezember, weil unser Weihnachten für den Islam ein Götzendienst-Fest ist.
Meine Empfehlung: Meidet größere weihnachtliche Menschenansammlungen, und Pegida sollte ebenfalls vorsichtig werden...

LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 67
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Anschläge in Paris

Beitrag von aaljager am Sa 14 Nov 2015, 19:00

Tja @Gucki damit könntest durchaus Recht haben, leider denke ich nicht das Pegida und Co nun vorsicht walten lassen, eher das Gegenteil dürfte nun der Fall sein. All diese Gruppen sind auf das Beste gerüstet und es wird zu Gegenattacken kommen soviel ist sicher. Naja DE soll sich ja nicht sicher fühlen eher im Gegenteil die IS weis genau das die Mama im Grunde nur die Marionette der USA ist und dies ist schon mehr als gefährlich, dazu kommen die Massen an Flüchtlingen unter denen mit Sicherheit auch einige IS Schläfer stecken. Die werden hier noch so richtig Dampf machen, was Unsere Neos und Co dazu bringen wird gegen alle Fremden loszuschlagen, dieses losschlagen wird für die Salafisten das Signal sein auch aktiv zu werden (nicht umsoonst haben da schon ein Paar der Anführer massiv drohungen ausgesprochen). Ich selber befürchte hier in DE wird es bals so richtig krachen aber die Regierung hat ja vorgesorgt und dem Militär inzwischen auch die Befugniss verschafft hier im Land bei Notstand aktiv werden zu können.

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Anschläge in Paris

Beitrag von Luke am So 15 Nov 2015, 14:16

Lachen   Meine Ironie ist ernst geworden. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich bin ein Befürworter, dass das tägliche Leben auch ohne Waffen gehen muss. Bin aber der Ansicht , dass es nicht verboten sein dürfte bei sich privat eine Waffe im Hause zu haben. Eben nur nicht öffentlich.

Ich habe eben Bilder von diesem Rockkonzert in Paris gesehen. Grausam. Was für ein Dreckspack , diese Terroristen.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5369
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Anschläge in Paris

Beitrag von weisnix am So 15 Nov 2015, 21:47

Und die meisten waren Wohl schon französische Staatsbürger. Da nützt das Geschrei nach geschlossenen Grenzen nix. Da muss der Staat etwas gegen diese extremistischen Einpeitscher unternehmen.

Gesetzlich sollte es kein Problem sein diesen an den Kragen zu gehen. Wenn die Kinder bequatschen zieht das Jugendschutzgesetz. Bequatschen die Erwachsene dann bedrohen die die innere Sicherheit. Alles Gründe um die von der Straße zu holen. Da mangelt es den Strafverfolgungsbehörden gehörig an Fantasy.

Und dann haben wir noch solche Glanzlichter wie den Gauck in der Politik. Der spricht von "Krieg". Als Kirchendiener kennt es sich ja mit Kriegstreiberei aus Tradition aus. "Terrorismus" ist schlimmer als Krieg. Da agiert ein verdeckter Angreifer gegen ahnungslose und wehrlose Opfer. Im Krieg sollte es zumindest einen Gegner geben.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5455
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Anschläge in Paris

Beitrag von aaljager am Mo 16 Nov 2015, 07:05

Naja so einfach schwarz und weis darf man des nicht sehen, zumindest empfinde ich es so. Ja die meisten waren schon länger Bürger Frankreichs aber dieser Ausbruch der Gewalt liegt viel tiefer begründet und ist nicht so einfach zu lösen. Mit dem Einsatz aller Mittel ist dem Problem nicht bei zu kommen, eher das Gegenteil damit treibt man auch die friedlichen nur in die Arme der verblendeten siehe hier in DE diese Salafisten glaubt Ihr die wären so gross geworden wenn es nicht schon viel länger Probleme geben würde. Die Jugend wird zunehmend desillusioniert durch die vielen Lügen, der fehlenden Perspektiven usw., wir hatten dieses Problem schon einmal in der Vergangenheit und Wir alle Wissen welche fatalen Folgen sich daraus entwickelt haben. Dem müssen Wir alle gemeinsam Einhalt gebieten und Versuchen durch das eigene Verhalten ein Gegengewicht zu schaffen.

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Anschläge in Paris

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten