UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


"Prä-Zivilisation und Altertumsforschung"...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Prä-Zivilisation und Altertumsforschung"...

Beitrag von Dennis75 am Sa 21 Okt 2017, 22:25

...könnte eigentlich eine eigene Thread-Kategorie bilden für alles was nicht unbedingt oder nur indirekt mit Archäologie und vielleicht auch gar nichts mit Prä-Astronautik zu tun hat. So wie dieser Beitrag, den ich mangels besser geeigneter Kategorie hier poste:

Titel des Themas: Die Kenntnis Amerikas, der Arktis, der Antarktis und Australiens auf alten Karten

http://atlantisforschung.de/index.php?title=Die_Kenntnis_Amerikas,_der_Arktis,_der_Antarktis_und_Australiens_auf_alten_Karten
http://atlantisforschung.de/index.php?title=Die_Kenntnis_Amerikas%2C_der_Arktis%2C_der_Antarktis_und_Australiens_auf_alten_Karten_II

Zur Autorin:
Dr. Christine Pellech, 1947 in Wien geboren, promovierte 1974 zum Doktor der Philosophie an der Universität Wien. Als ausgebildete Ethnologin beschäftigt sie sich schon mehr als zwei Jahrzehnte mit der Lokalisation der Irrfahrten des Odysseus und mit den Argonauten.

Weitere Bücher von Frau Dr. Pellech:
"Die Odyssee - eine antike Weltumsegelung"
"Die Argonauten. Eine Weltkulturgeschichte des Altertums"
"Der Kontinent Amerika im Bewusstsein der alten Hochkulturen"
"Die ersten Entdecker Amerikas - Der Kulturdiffusionismus"

Zusammenfassend behauptet Frau Dr. Pellech, dass die Menschheit sich in der Zeit zwischen 14.000 v.Chr. und 10.000 v.Chr. einer globalen Hochzivilisation erfreute, welche ausdrücklich auch die eisfreie Antarktis einschloss (siehe Antarktis-Thread), die dann jedoch erlosch und nur Fragmente hinterließ - die heute bekannten Hochkulturen.

Sie stützt sich dabei auf eine ganze Bandbreite von ethnologischen und historischen Fakten, linguistischen und genetischen Indizien usw. Allerdings findet man bei ihr keine Aussagen zum Thema "Prä-Astronautik, UFOs, Aliens" usw.

Ich werde mal versuchen ihre Bücher als eBooks zu bekommen; die probehalber eingestellten Kapitel haben schon mal ein dickes Lob verdient aufgrund ihrer Fülle an recherchierten Details. Keine einzige Behauptung oder Schlussfolgerung kommt ohne eine Fülle an nachprüfbaren Belegen daher. Diese Bücher werde ich mir ganz sicher selbst zu Weihnachten schenken. :)



Zuletzt von Dennis75 am Sa 21 Okt 2017, 23:48 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Dennis75

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 07.10.17

Nach oben Nach unten

Re: "Prä-Zivilisation und Altertumsforschung"...

Beitrag von weisnix am Sa 21 Okt 2017, 22:43

Zu dem Thema passt auch das Buch "Fingerprints of the Gods", zu deutsch "Die Spur der Götter", von Graham Hancock. (Gibt es auch als Audiobook in deutsch)

Graham Hancock (Wikipedia)

Die Theorie der "Erdkrustenverschiebung" von Charles Hapgood (Wikipedia) finde ich auch sehr interessant.

Hier ein kurzes Video:
"Earth's Displaced Crust - Hapgood and Velikovsky"

Quelle: YT Ancient-Astronaut Arguments


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5504
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: "Prä-Zivilisation und Altertumsforschung"...

Beitrag von Dennis75 am Sa 21 Okt 2017, 22:53

Na dann lohnt es sich doch. Ich stelle hiermit den offiziellen Antrag, in der Kategorie "Wissenschaft" eine Theadsammlung unter der Bezeichnung "Prä-Zivilisationen und Altertumsforschung" o.ä. zu eröffnen. :)

P.S. Professor Hapgood kommt übrigens bei Frau Dr. Pellech tatsächlich mehrfach zu Wort.

Dennis75

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 07.10.17

Nach oben Nach unten

Re: "Prä-Zivilisation und Altertumsforschung"...

Beitrag von weisnix am So 22 Okt 2017, 20:35

Leider kann Herr Prof. Hapgood seit 1982 nur noch zitiert werden.

Das Video oben mit der Erklärung für eine 14.000 Jahre alte Weltkarte ist sehr interessant. Leider wird über die Höhle(n) selbst nur wenig informiert.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5504
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: "Prä-Zivilisation und Altertumsforschung"...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten