UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Beweiskraft Bonuskarten

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Beweiskraft Bonuskarten

Beitrag von weisnix am Mi 23 Nov 2016, 22:34

Wenn jemand eine Bonuskarte (z.B. Payback, …) nutzt, dann wird ja so zu sagen sein Konsumverhalten transparent. Jetzt frage ich mich, wie weit so etwas gerichtsverwertbar ist. Und wie sieht es mit der Datensicherheit im Bezug auf Manipulation der Bonuskartendaten.

Ein Bekannter hat mich darauf angesprochen, da es im Handlungsstrang eines TV Krimis thematisiert wird.

tvtv.de schrieb:Wilsberg - Tod im Supermarkt
Anwältin Alex vertritt ihren Freund Ekki Talkötter in einem Schadensersatzprozess. Ekki ist im Supermarkt auf einem ausgelaufenen Joghurt ausgerutscht hat sich einen Bänderriss zugezogen. Eigentlich ein eindeutiger Fall. Doch im Prozess steht Ekki plötzlich als unzurechnungsfähiger Alkoholiker da, der für den Schaden selbst verantwortlich ist. Die Abrechnung seiner Bonuskarte beweist, dass er große Mengen Alkohol eingekauft hat. Unmittelbar nach der überraschenden Wendung im Prozess wird der Filialleiter des Supermarktes erschlagen und Ekki gerät in den Fokus der Kriminalpolizei. Doch bevor Kommissarin Anna Springer ihn verhören und bevor Overbeck ihn vorsorglich festnehmen kann, gehen bei Ekki die Sicherungen durch. Er flieht. Wilsberg muss nun nicht nur in einem Mordfall ermitteln, sondern auch Ekkis Kopf retten. Er beginnt, als Aushilfe im Supermarkt zu jobben, um mehr über das Verhältnis unter den Mitarbeitern und Unstimmigkeiten in der Betriebsführung herauszufinden. Was weiß der autistische Dede über den toten Filialleiter Gerd Ridderbusch? Welches Problem haben die Kassiererinnen Jutta Weinhold und Karin Schnellinger miteinander? Was hat der Lagerleiter Franz Jablonski zu verbergen?

Wäre schon unangenehm, wenn man man bei einem Gerichtsverfahren mit so etwas konfrontiert wird. Geschäftsleute sind ja gut Vernetzt und unter Golfpartnern hilft man sich ja gerne mal aus.
Achtung Ironie

Hat jemand detailliertere Informationen zu dem Sachverhalt?


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5425
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Beweiskraft Bonuskarten

Beitrag von Luke am Fr 25 Nov 2016, 09:14

@weisnix
Moin weisnix. Im Internet ist kein Fall bekannt , in dem eine Bonus oder Paybackkarte vor Gericht herangezogen wurde um irgend etwas zu beweisen.
Ich denke mal das wenn ein Gericht sich auf so etwas einlassen würde, ein Anwalt sofort in der Lage wäre das als nicht Beweiskräftig zu entschärfen.
Warum? Eine Bonus oder Paybackkarte zeigt lediglich auf , was der Konsument mit der Karte gekauft hat. Es zeigt nicht auf ob es auch für den eigenen Gebrauch war und oder er es auch selber Konsumiert hat. Also , wenn ich jeden Tag drei Flaschen Whisky kaufe sagt die Karte lediglich das ich sie gekauft habe , jedoch nicht das ich sie mir auch jeden Tag rein pfeife. Wo bitteschön ist der Beweis , das ich es gemacht habe? Nur weil ich sie jeden Tag Kaufe. Ich denke gerade an diese DashCams. Selbst hierbei tun sich manche Gerichte oftmals schwer sie als Beweis anzuerkennen. Obwohl ja so eine Dashcam mehr aussagt als so eine Karte. Ich denke der Film ist SF.
Was jedoch klar sein muss, ist dass man mit jeder Karte die man Besitzt und benutzt, wie auch immer, man sich kontrollierbarer und Überwachbarer macht. Ist so! Also weg damit!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5341
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Beweiskraft Bonuskarten

Beitrag von weisnix am Fr 25 Nov 2016, 14:26

Danke Luke.

Vor Gericht wird es wohl nicht so einfach sein, hoffe ich mal. Die Fälschung der Daten kann aber schon Schaden anrichten. Wenn die erst mal im Umlauf sind. Die Schufa sammelt ja auch alles ohne zu prüfen ob die Daten der Wahrheit entsprechen.

Ich lasse die Finger von solchen Karten.

Auch wichtig!
Eine Karte (gilt auch für Bankkarten) immer selbst vernichten und niemals irgendwo zur Entsorgung abgeben.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5425
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Beweiskraft Bonuskarten

Beitrag von BrahmandYaatra am Fr 25 Nov 2016, 21:07

Es ist schon penetrant nervig wie sie mich bei REWE immer nach diesen Karten fragen. Letztens war ich schon kurz davor mal zu fragen ob die dafür bezahlt und angewiesen werden - Vermutlich. Das ist wie Pokémon Go, alle laufen hinterher aber keiner denkt nach was er da eigentlich tut. Alle diese Aktionen dienen nur dem Nutzerdatentracking.
avatar
BrahmandYaatra

Männlich Anzahl der Beiträge : 699
Anmeldedatum : 13.07.13
Ort : Die Leere zwischen den Sternen

Nach oben Nach unten

Re: Beweiskraft Bonuskarten

Beitrag von weisnix am Fr 25 Nov 2016, 22:09

Dagegen kann man was unternehmen! Ich hab mal den Tip bekommen, einfach den Laden zu verlassen und die Ware liegen lassen. Vorher auf die Frage "Sammeln sie Payback-Punkte" überrascht tun und antworten "Hab die Karte zuhause liegen lassen. Ich hol die schnell!". Entweder Du wirst nie mehr danach gefragt oder es gibt Hausverbot.

Bei einen großen Elektro-Dealer fragen die Kassierer immer nach der PLZ. Je nachdem wie gefragt wird, kann man eine schöne Diskussion vom Zaun brechen.

Ist mir passiert:
Kassiererin: "Darf ich nach ihrer PLZ fragen?"
Ich: "Natürlich dürfen sie das!"
Kassiererin: "…"
Ich: "…"
Kassiererin: "Nun, was ist?"
Ich: "Was meinen Sie?"
Kassiererin: "Wie lautet ihre PLZ?"
Ich: "Die erfahren sie nicht!"
Kassiererin: "??? Wie jetzt!"
Ich: "Ich hab doch nur zugestimmt, dass sie mir die Frage stellen dürfen. Das haben sie nicht getan!"
Kassiererin: "Wie lautet den ihre PLZ?"
Ich: "Die sage ich nicht!"

So ging es noch ein paar mal hin und her. Zeit verbraten, in der keine Umsatz verbucht wurde. Das tut dem Kaufmann weh. Und immer höflich bleiben.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5425
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Beweiskraft Bonuskarten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten