UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Gunung Padang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gunung Padang

Beitrag von weisnix am Mi 07 Mai 2014, 23:07

Eine interessante Archäologische Stätte ist ist zweifellos Gunung Padang. Die Stätte befindet sich auf der Insel Java (-6.993779, 107.056290; Die Koordinate bei Wikipedia sind nicht korrekte) und soll ein Alter von 10000 Jahre vor unserer Zeitrechnung aufweisen.

Auf den ersten Blick fällt mir eine Ähnlichkeit mit Nan Madol (Wikipedia) auf. Auch dort wurden Basaltblöcke als Baumaterial verwendet.

Leider gibt es wenige Informationen in Deutsch. Bitte einen Translator verwenden.
Wikipedia: Gunung Padang Megalithic Site
Ancient Origins: Remarkable megalithic site of Gunung Padang must be preserved
Mysterious Universe: Gunung Padang and The Lost City of Atlantis
Shift Frequency: Graham Hancock ~ Gunung Padang, “The Mountain Of Light”, West Java, Indonesia.
The Megalithic Portal: Gunung Padang - Ancient Temple in Indonesia
Gunung Padang Video
THE PRE-HISTORIC CULTURES - Are they primitive? (PDF)
Indonesia Dharma: GUNUNG PADANG: UNCOVERING THE MYSTERIES OF A LOST CIVILISATION

Auf der Insel gibt es noch weitere Interessante Stätte. Eine davon ist Candi Sukuh (Wikipedia). Das Bauwerk zeigt erstaunliche parallelen zu den Pyramiden in Yucatan.


Zuletzt von weisnix am Do 08 Mai 2014, 08:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Schlechtschreibung)


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5390
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Gunung Padang

Beitrag von Khan771 am Do 08 Mai 2014, 01:41

Das von dir genannte Alter von 10.000 Jahren erinnert mich an das 14.000 Jahre alte türkische Gobökli Tepe.

Eine 5-minütige Google-Suche hat Quellen im Internet gefunden die für die Steinblöcke von Gunung Padang sogar ein Alter von 20.000 Jahren nennen. Die Theorie ist aber anzuzweifeln weil Gräber in der Nähe nur auf 9500 Jahre datiert wurden.
Auf jeden Fall ist die Stätte mindestens 5000 Jahre alt. Das indonesische Gunung Padang fällt wie Gobökli Tepe somit ins Zeitalter der Jungsteinzeit. Candi Sukuh und Nan Madol stammen trotz äußerer Ähnlichkeiten ja beide aus den letzten 2000 Jahren.

Für euch mag interessant sein, dass manche Forscher als Fundament für die Steinblöcke von Gunung Padang eine teilweise künstliche Pyramidenstruktur annehmen.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Gunung Padang

Beitrag von BrahmandYaatra am Do 08 Mai 2014, 03:36

Das zeigt uns mal wieder, dass es schon immer Zivilisationen gab. Viele Relikte sind verloren gegangen. Andere sind vielleicht den Eingeweihten bekannt, aber nicht uns. Interessant fände ich, wenn man die Antarktis mal genauer untersuchen würde, ich vermute unter den Eisschichten gewaltige Monumente aus vergangenen Zeiten.

Sicherlich gibt es hocheffiziente Möglichkeiten für eine jungsteinzeitliche Kultur, ohne direkte Hilfe Außerirdischer große Steinblöcke mühelos zu bewegen. Das ist Teil meiner Forschung, inzwischen bin ich da auf einige interessante Ansätze gestoßen. Dennoch deuten Stätten, in denen eindeutig fortschrittliche Technologie Verwendung fand, auf Hilfe von 'oben'. Menschen sind zu beeindruckenden Taten fähig, doch manches ist selbst für sie unmöglich.


The truth might come in strange disguises.

"Bereitet diese Menschen auf ihren Aufstieg vor. Wir sind die Vorboten Ihrer Perfektion." (Harbinger / Kollektor)
avatar
BrahmandYaatra

Männlich Anzahl der Beiträge : 696
Anmeldedatum : 13.07.13
Ort : Heleus Cluster, Andromeda

Nach oben Nach unten

Re: Gunung Padang

Beitrag von weisnix am Do 08 Mai 2014, 08:28

@Khan771
Mit den Zeitangaben muss man immer ein wenig vorsichtig sein. Das hohe Alter wird auch in den verlinkten Artikeln erwähnt.

Gräber zur Datierung heran zu ziehen ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann der Inhalt des Grabes genau Datiert werden. Ist ja genug organisches Material vorhanden. Die Datierung muss aber nichts über Ort aussagen. Man sieht ja wie hilflos die Archäologen vor den Großsteingräbern stehen, in denen kein organisches Material zum Datieren vorhanden ist.

Bei Nan Madol wird das Alter so angenommen weil in irgend einem Loch Holzkohlereste datiert wurden. Ein klarer Beweis ist dieses nicht.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5390
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Gunung Padang

Beitrag von Khan771 am Do 08 Mai 2014, 17:56

Das ist mir schon klar. Aber man muss sich halt mit den Hinweisen abgeben die vor Ort zu finden sind.

Schade, dass sich nicht die Zusammensetzung des bearbeiteten Steinmaterials im Labor chemisch datieren lässt. Wie der Kohlenstoffzerfall bei organischem Material. Das würde die Datierung vieler antiker Bauten einfacher machen.


@Brahmand: Bei den Steinblöcken und antiken Mauerwerken gehe ich stark davon aus, dass dieses Wissen der Steinbearbeitung im Laufe der Zeit einfach verlorengegangen ist.
Das erinnert mich an die Speere von steinzeitlichen Jägern. Die waren teilweise so hochwertig wie die Speere die heute bei Olympia verwendet werden.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Gunung Padang

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten