UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Grundgesetz oder Verfassung

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Luke am Fr 17 Jan 2014, 20:07

Hab da mal eine Frage?
Haben wir eigentlich noch ein Grundgesetz oder haben wir schon eine Verfassung?
Und gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen einer Verfassung und einem Grundgesetz? Wenn ja, welche?



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5295
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Khan771 am Fr 17 Jan 2014, 20:13

Luke uns ich kamen gerade über einige PMs auf das Thema.
Lasst uns das hier mal ausdiskutieren. Und zwar ohne ideologische Diskussionen. Nur anhand nachschlagbarer Gesetzestexte und Verträge.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Kay the Sheep am Fr 17 Jan 2014, 21:17

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dort gibt es noch viele orginal Dokumente,
da kann man sich die Rechtsgrundlage und
dort kann man schlussendienlich auch Antworten auf eure Fragen finden. :)



Liebe und Licht und liebe Grüße! :)
avatar
Kay the Sheep

Männlich Anzahl der Beiträge : 1548
Anmeldedatum : 09.02.13
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Khan771 am Fr 17 Jan 2014, 22:49

Da gibt es noch viele Originaldokumente. Dort kann man schlussendlich auch Antworten auf die Fragen finden :)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich sehe keine Dokumente. Ich sehe nur einen Link und "da such doch selber"!

Ich verweise auf das was bereits in meiner Signatur steht.

Im Jahr 1990 wurde die Bundesrepublik nicht aufgelöst und zusammen mit den Ländern der DDR neu gegründet, sondern die Länder der DDR sind wie in Art. 1 des Einigungsvertrages nachzulesen der BRD beigetreten.
Wie bereits im Jahr 1949 verfasst und in Art. 23 GG nachzulesen gilt das Grundgesetz auch für alle später der Bundesrepublik beitretenden Länder.
Ob das Grundgesetz ursprünglich als Provisorium galt ist unerheblich, da es so oder so die Grundordnung der Bundesrepublik Deutschlands bestimmt, gleichwertig mit einer "Verfassung".

Ähnliche Verleumdungen wurden von Anhängern des Kaiserreichs und Faschisten über die Weimarer Republik und werden von den Anhängern der Südstaaten über die Verfassung der USA verbreitet.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Gast am Sa 18 Jan 2014, 10:40

Da möchte ich zu beginn gleich auf den folgenden Artikel verweisen

Warum Deutschlands Verfassung Grundgesetz heißt:

Gesellschaftliche Umbrüche, Revolutionen, gewaltsame Auseinandersetzungen und Kriege sind Gründe, warum sich ein politisches Gemeinwesen eine neue Verfassung gibt. Wie kam es, dass die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland "nur" ein Grundgesetz war?
Quelle: http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/grundgesetz-und-parlamentarischer-rat/39014/warum-keine-verfassung

PS: Ist es nicht so das ein Grundgesetz eine Verfassung behandelt ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Kay the Sheep am Sa 18 Jan 2014, 11:49

Okay Khan, dann etwas genauer:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Vielleicht hilft euch diese Zusammenfassung weiter.
Dort steht zB.:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Es gibt im Archiv aber noch genügend direkte Dokumente,
wo es Kopien, von Orginal-Dokumenten, in Alt-Hoch-deutsch gibt.

Hier das Archiv:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Also wenn euch die PDF-Zusammenfassung nicht hilft,
könntet ihr zB. im Archiv weiter suchen. Wenn euch die
Frage sehr interessiert, könnt ihr auch mit dem Herrn,
auf staatenlos sicherlich Mail-Kontakt halten. Er kann
euch die Antwort sehr detaliert sagen, denk ich. :)


LIebe und Licht und liebe Grüße! :)
avatar
Kay the Sheep

Männlich Anzahl der Beiträge : 1548
Anmeldedatum : 09.02.13
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Luke am Sa 18 Jan 2014, 13:51

Ja das ist ja bis jetzt alles sehr interessant. Ich möchte einmal völlig unvoreingenommen sagen was ich von den beiden Wörtern Grundgesetz und Verfassung halte. Davon einmal abgesehen das es völlig verschiedene Worte sind., befindet sich in einem Wort das Wort Gesetz? Was sind nun Gesetze? Ein Gesetz ist eine Sammlung von allgemein verbindlichen Rechtsnormen, die in einem förmlichen Verfahren von dem dazu ermächtigten staatlichen Organ – dem Gesetzgeber – erlassen worden ist.(Wiki) Also durch eine Abstimmung durch Parlamentarier,  Gesetzte können auch beliebig erweitert, umgeändert oder gestrichen werden .

Was ist nun eine Verfassung? Die verfassunggebende Gewalt geht in demokratischen Staaten vom Staatsvolk aus. Verfassungen enthalten meist auch Staatsaufgaben- und Staatszielbestimmungen, diese finden sich häufig in einer Präambel wieder.auf dem  geschrieben steht was zuvor vom Volke zur Ansicht und in einer freien Wahl beschlossen wird oder wurde und auch nur durch das Volk in voller Mitbestimmung geändert werden kann.  
Von daher kann das Grundgesetz niemals eine Verfassung sein.
Es ist nur ein Gesetz, das Grundgesetz. Das man beliebig ändern kann.
Ohne dass das Volk direkten Einfluss darauf hat. Wir haben keine Volksabstimmung. Ist politisch nicht gewollt.

Die damalige DDR hat sich unseren Grundgesetz unterstellt oder sagen wir mal angeschlossen.
Viele sagen nun , ja , warum wurde denn 1990 keine Volksabstimmung gemacht? Deutschland ist doch nun vereinigt.
Ich weiß es nicht genau. Es gibt für mich zwei Möglichkeiten. 1. Es darf erst eine Verfassung für alle deutschen gemacht werden , wenn sich Deutschland wieder in den Grenzen vom 31. Dez 1937 befinden. Oder die Politiker  fürchten um ihre Macht.Und haben es einfach unter den Tisch fallen lassen. Auf alle Fälle lässt sich Deutschland so besser regieren ohne Verfassung und Volks- Abstimmung ( siehe EU und Einführung Euro)

Zwischenfrage: Hat sich schon einmal jemand Gedanken gemacht warum es keinen Ostdeutschen Rundfunk gibt? Sondern nur einen MDR. Nach der wende gab es kurz einen Ostdeutschenrundfunk. Nun ist er weg. Warum? Weil doch noch nicht das allerletzte Wort zu Schlesien ,Pommern und Ostpreußen gesprochen wurde? Ist aber nur eine Vermutung und nicht politisch gedacht. Mann möge mir es nicht übel nehmen , aber ich kann auch ohne diese ehemaligen Bundesländer??? leben.

Also ich sehe das als einen politischen Trick den Menschen glauben zu machen unser Grundgesetz ist eine Verfassung .
( genauso wie der Friedensvertrag den es nicht gibt und wo der 2+4 Vertrag als Friedensvertrag gelten soll herhalten muss.
Könnte unsere nächste Diskussion werden  Lachen )
Ich vermute das vieles davon abhängt wie sich Europa in Zukunft weiter entwickelt.



@Kay
Lieber Kai.
Ich glaube nicht das dein Link repräsentativ ist!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5295
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Kay the Sheep am Sa 18 Jan 2014, 15:55

@Luke: Meinst du die Seite staatenlos.info oder den Link zum PDF?
Und warum hälst du ihn nicht für repräsentativ? :)



Liebe und Licht und liebe Grüße! :)
avatar
Kay the Sheep

Männlich Anzahl der Beiträge : 1548
Anmeldedatum : 09.02.13
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Luke am Sa 18 Jan 2014, 17:23

Kay the Sheep schrieb:@Luke: Meinst du die Seite staatenlos.info oder den Link zum PDF?
Und warum hälst du ihn nicht für repräsentativ? :)



Liebe und Licht und liebe Grüße! :)

Hallo Kai .
Ich habe mich da vielleicht ein bisschen merkwürdig ausgedrückt. Das war nicht persönlich gemeint!
Beim lesen kam mir das ganze im ersten Moment einwenig rechtslastig vor.
Ich muss mir das noch einmal in aller ruhe durchlesen und mit anderen Darstellungen vergleichen.
Es gibt ja so viele Interpretationen. Viele schreiben sie nur ab, ändern hier ein Wort und da und man denk es haben viele Leute recherchiert und sind alle zum selben Ergebnis gekommen. Mich wunder es , dass hier zu Lande niemand etwas dazu sagt. Demnach machen die Politiker ja Sachen die sie gar nicht machen dürften.?
Also meinst Du auch das Deutschland noch keine richtige Verfassung hat, Kait?




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5295
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Gast am Sa 18 Jan 2014, 17:53

Man wird immer wieder gerade bei diesem Thema auf rechtslastige Seiten stoßen. Viele Rechte und scheinbar Staatenlose nehmen gerade dieses Thema gerne auf um proleten zu können das das 3. Reich immernoch nicht aufgelöst ist und nur nicht Handlungsfähig ist mangels an Personal ^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Khan771 am Sa 18 Jan 2014, 17:59

Rechtslastig oder nicht ist mir egal. Mir gehts sarum dass die Behauptungen Hand und Fuß haben.
Die ganzem persönlichen Definitionen die man leider im Internet massenweise findet gehören bei Seite gelassen. Es geht nur um die juristische Gültigkeit des GGs als Verfassung. Ich schreib gerade vom Handy aus und werde später die Links nachschlagen und genauer auf Eure Beiträge eingehen.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Khan771 am Sa 18 Jan 2014, 18:03

@Miss Blaumond: Genau deshalb kommen mir viele der Anti-GG Aussagen im Netz so fadenscheinig vor. Weil ich das Gefühl habe, dass da auf Teufel komm raus eine Ungültigkeit hergepredigt werden soll, nur um längst vergangenen Staatensystemen und Ideologien neues Leben einzuhauchen.

Leider nur meine Meinung, ne fundiertere Antwort von mir kommt später.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von aaljager am Sa 18 Jan 2014, 18:29

Ohje da habt Ihr ein hochbrisantes Themengebiet aufgegriffen, je nach Sicht der Dinge ist man entweder Rechts oder Links angesiedelt, einen echten Mittelweg gibt dabei wohl nicht wirklich. Also Unser Grundgesetz ist als Übergangssystem aufgestellt worden nach der Widervereinigung wurde diese von der Regierung als Verfassung dargestellt, leider ist dies defacto eine Lüge. Denn weiterhin gilt für die BRD selner, es gibt keinen Friedensvertrag und NUR dann, kann der jetzige Staat sich eine vollgültige Verfassung geben. Aber dies wird defacto nie geschehen, denn in dem Fall müssten auch alle derzeit gültigen Grenzen neu geregelt werden, auch würde dann sofort die Frage nach Zahlung von Reparationen laut werden und daran haben im Grunde die wenigsten Länder heute wirklich ein Interesse.
Der sogenannte Einigungsvertrag beruht auf einer Erweiterung des 4 Mächteabkommens von 47, wobei explizieht die Frage nach einem Friedensvertrag ausgeklammert wurde, aus den oben genannten Gründen.
Was nun die BRD und Ihre Regierung angeht so bewegen Wir Uns in einer rechtlichen Grauzone, weil der erweiterte Vereinigungsvertrag die BRD als Form bekräftigte aber durch das ausklammern des Friedenvertrages diese als nicht gültig abstempelte.
Also ich für meinen Teil sage es mal deutlich, die jetzige BRD ist mir weitaus lieber wie die Möglichkeit eines neuen 3.ten Reiches, wie es einige der ewig gestrigen, wie ich diese nenne gerne hätten. Und von daher hoffe ich, der jetzige Zustand möge noch lange Bestand haben!

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 567
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Luke am Sa 18 Jan 2014, 18:50

Das Deutsche Reich ist nicht das III. Reich. Es wird nur allzu gern auf das III.Reich reflektiert.  
Und zwar von allen Medien und der Politik. (ist ein Teil der Tätervolk Doktrin )
Das Wort Deutsches Reich ist normal nichts schlimmes und hat mit der NS Zeit nichts zu tun.
Das Deutsche Reich gab es schon viele hunderte von Jahren vor dem 12 Jährigen NS Deutschland.
Deshalb wird mit dem nicht erloschenen Deutschen Reich nicht das NS, Hitler- Deutschland gemeint sondern das Deutsche Reich vor der NS Zeit.
Unser Land würde heute noch Deutsches Reich heißen, wäre das Land nicht nach dem Krieg geteilt wurden. Und, wären wir dann heute Nazis? Sicher nicht.
Es ist schon sehr erschrecken bis grausam wenn man weiß und erlebt wie die Menschen innerhalb der letzten 40 Jahre, also bis heute ihn ihrer Art verändert wurden. Jeder Mensch ist eben das Produkt seiner Gesellschaft. Und unsere Gesellschaft will , dass wir so sind wie wir sind. Bis auf ein paar Kleinigkeiten kann von mir aus auch alles so bleiben wie es jetzt ist.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5295
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Gast am Sa 18 Jan 2014, 19:02

@ Dschingis :-) Das heißt Blue Moon wie der Coven bitte Khan :-P Ich nenn dich ja auch nicht Dschingis oder so :-P
Es gab das Heilige römische Reich Deutscher Nation ab 1254 ca.
Das deutsche Kaiserreich (1871-1918)
Das deutsche Reich (1871-1945)
Genau genommen ist das deutsche Reich existent seit 742  als Karl der Große (Charlemagne) : Römischer und römisch-deutscher Kaiser wird.Er  bringt das fränkische Reich zu seiner größten Ausdehnung; 800 wird er in Rom zum "römischen Kaiser" gekrönt.
843 mit der Teilung des Fränkischen Reiches entlang des Rheins, in Ostfranken und Westfranken wird aus Westfranken, Frankreich; aus Ostfranken wird das Heilige römische Reich deutscher Nation.

Also wie Luke bereits sagt;
Ich Zitiere: Das Deutsche Reich ist nicht das III. Reich. Es wird nur allzu gern auf das III.Reich reflektiert.  
Und zwar von allen Medien und der Politik. (ist ein Teil der Tätervolk Doktrin )
Das Wort Deutsches Reich ist normal nichts schlimmes und hat mit der NS Zeit nichts zu tun.
Das Deutsche Reich gab es schon viele hunderte von Jahren vor dem 12 Jährigen NS Deutschland.
Deshalb wird mit dem nicht erloschenen Deutschen Reich nicht das NS, Hitler- Deutschland gemeint sondern das Deutsche Reich vor der NS Zeit.
Unser Land würde heute noch Deutsches Reich heißen, wäre das Land nicht nach dem Krieg geteilt wurden. Und, wären wir dann heute Nazis? Sicher nicht.


Zuletzt von Blue Moon Coven am Sa 18 Jan 2014, 19:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von aaljager am Sa 18 Jan 2014, 19:02

Luke schrieb:Das Deutsche Reich ist nicht das III. Reich. Es wird nur allzu gern auf das III.Reich reflektiert.  
Und zwar von allen Medien und der Politik. (ist ein Teil der Tätervolk Doktrin )
Das Wort Deutsches Reich ist normal nichts schlimmes und hat mit der NS Zeit nichts zu tun.
Das Deutsche Reich gab es schon viele hunderte von Jahren vor dem 12 Jährigen NS Deutschland.
Deshalb wird mit dem nicht erloschenen Deutschen Reich nicht das NS, Hitler- Deutschland gemeint sondern das Deutsche Reich vor der NS Zeit.
Unser Land würde heute noch Deutsches Reich heißen, wäre das Land nicht nach dem Krieg geteilt wurden. Und, wären wir dann heute Nazis? Sicher nicht.
Es ist schon sehr erschrecken bis grausam wenn man weiß und erlebt wie die Menschen innerhalb der letzten 40 Jahre, also bis heute ihn ihrer Art verändert wurden. Jeder Mensch ist eben das Produkt seiner Gesellschaft. Und unsere Gesellschaft will , dass wir so sind wie wir sind.

Volle Zustimmung, ja mein Fehler da direkt den Link zum NS zu machen, leider ist aber genau dies der Faktor den heute alle gleich nennen. Das liegt wohl an der langen Manipulation und Indoktrinierung der Bürger, seid dem Ende des NS Regimes. Ich sehe darin auch einen Fehler, denn einem Volk die eigene Vergangneheit zu nehmen der macht es gerade für diese Anfällig. Ich z.B. bin absolut kein Freund der Nazis obwohl ich nach derren Ideologie ein Mustertyp wäre (gross. blond usw.) aber dieses ständige mit den Fingern zeigen sobald man es wagt seine Meinung zu vertreten oder gar den Frevel begeht die Politik diverser Länder im Nahem Osten zu veruteilen, der macht mich inzwischen Megasauer. Ich lebte als dieser Mist gemacht wurde nichtmal also habe ich auch nichts damit zu tun und dies bedeutet für mich ganz klar, man sollte endlich einen Schlussstrich ziehen und Uns damit in Ruhe lassen. Aber leider ist es immer sehr viel einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen, wie den Dreck vor der eigenen Tür zu sehen!

aaljager

Männlich Anzahl der Beiträge : 567
Anmeldedatum : 22.01.13
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Khan771 am Sa 18 Jan 2014, 19:09

Dschingis ist okay!

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Luke am Sa 18 Jan 2014, 19:11

@aaljager
Hatte schon Angstschweiz auf der Stirn. Das ich mich falsch ausgedrückt hatte.
Genau Deiner Meinung aaljager!  Daumen hoch 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5295
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Luke am Sa 18 Jan 2014, 19:20

Dieser Artikel steht noch im Grundgesetz. Das sagt ja schon recht viel.

A r t i k e l 146

Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


Hier nochmal in ganzen Wortlaut.
Artikel 146

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


Das steht da heute noch! Folglich haben wir keine Verfassung ! Stimmt's  ?


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5295
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Khan771 am Sa 18 Jan 2014, 19:21

Ob Deutschland sich das Deutsche Reich oder Republik Deutschland schimpft ist mir schnuppe. Eine beachtenswerte Geschichte haben wir so oder so.
Nicht nur seit Karl dem Großen im Frühmittelalter.
Wobei man nie vergessen darf, dass wir die meiste Zeit in Fürstentümer und Ländereien geteilt waren - "der Deutsche" und "das Reich" existierten nie in der einigen Form! Wie es bei Frankreich, Spanien oder Brittanien der Fall war.

Sondern erst richtig seit den Einigungsbemühungen nach Napoleon!
Der ausufernde Nationalismus der besonders Anfang des 20 Jahrhunderts aufkam, hatte seine Gründe in gescheiterten Einigungsbemühungen und gekränktem Nationalstolz der Jahrhunderte zuvor. Dazu der Vertrag von Versailles..
Kein Wunder also, dass "die Deutschen" der 20er/30er mit einer starken [leider totalitären] Führung ihrem Willen Ausdruck verleihen wollten!

Für alle Geschichtswissenschaftler: Eine tolle Doku zur Deutschen Geschichte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


An sich ist das aber nicht das Thema, sondern eher Stoff für einen eigenen spannenden Thread. Ich hoffe ja, dass wir das Grundgesetz hier getrennt betrachten können.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Khan771 am Sa 18 Jan 2014, 19:34

Luke, schön dass du uns zurück zum Thema bringst. Ich hatte dir schon persönlich darauf geantwortet. Leider kann ich jetzt in den 5 Minuten die ich mir vorgenommen habe nicht auf jeden eurer Beiträge eingehen. Werde das später noch nachholen.


Zum Provisorium:
Das Provisorium wurde nie abgeschafft. Also, klar gilt auch das Grundgesetz noch heute als herrschende Grundordnung. Selbst wenn die Mütter des GG damals den Begriff "Verfassung" absichtlich nicht aufgenommen haben, da es sich um ein Provisorium handeln sollte. Ändert es nichts daran, dass es bis heute absolut gleichwertig ist.
Das war es von Beginn an seit 1949. Und das ist es auch heute noch.
Ich hab leider die Links nicht mehr die ich Luke dazu geschickt hatte ^^

Zu Artikel 146:
Wenn man will kann man in Art 146 hineininterpretieren, er würde die Existenz einer herrschenden Grundordnung (sprich Verfassung) verneinen.
Ausdrücklich tut er das aber nicht!
Alles Andere ist Herumdeuterei. Denn, dass das GG keine herrschende Grundordnung darstellt oder je darstellen wird steht nicht in Art 146 geschrieben.
Der Artikel 146 besagt lediglich, dass das Grundgesetz so lange gilt, bis das Deutsche Volk eine neue Verfassung, sprich Grundordnung bestimmt. Das ist alles.

Wie gesagt auf die anderen Beiträge muss ich später eingehen, wenn ich da bissl nachgeforscht hab. Bisher(!) hat sich meine Meinung nicht geändert.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Luke am Sa 18 Jan 2014, 19:41

@Khan771
Ich wollte es nur noch einmal für alle posten.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5295
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Khan771 am Sa 18 Jan 2014, 19:42

Super! Ich auch! ;)

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Gast am Sa 18 Jan 2014, 19:43

Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, das mit Ablauf des 23. Mai 1949 in Kraft trat. Verfassungsgeber war der Parlamentarische Rat in Bonn, in den die westdeutschen Landtage 65 Mitglieder gewählt hatten. Aus der Weimarer Verfassung von 1919 wurden Teile in das Grundgesetz übernommen. Der Entwurf bedurfte der Zustimmung der Besatzungsmächte. Seit 1990 ist das Grundgesetz die Verfassung für Gesamtdeutschland (vgl. dazu Gemeinsame Verfassungskommission).

Da die einzelnen deutschen Länder eigenen Staatscharakter haben und demnach Gliedstaaten sind (Kennzeichen: Staatsvolk, Staatsgewalt und Staatsgebiet), hat jedes Bundesland seine eigene individuelle (Landes-)Verfassung. Jedoch muss diese Verfassung nach dem Homogenitätsgebot den „Grundsätzen des republikanischen, demokratischen und sozialen Rechtsstaates im Sinne dieses Grundgesetzes entsprechen“ (Art. 28 Abs. 1 Satz 1 GG). Die Grundrechte oder das Föderalismusprinzip betreffende Änderungen des Grundgesetzes selbst werden durch die Ewigkeitsklausel (Art. 79 Abs. 3 GG) beschränkt.
Quelle: Steht sogar in Wikipedia

Und was ist damit ?
Gegenstandslos ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Kay the Sheep am So 19 Jan 2014, 01:05

@Luke: Danke für deine genauere Erläuterung, deiner Meinung.

Ich kenne 3 Quellen, diese wissen alle um den aktuellen Stand von Deutschland.
staatenlos.info, bietet alle wichtigen original Urkunden/Dokumente und so weiter,
ab 18 noch was an, bis in die heutige Zeit. :) Auch die Unterlagen zu dem Mauerfall,
und derer Vertrag. :)

Dieser Herr, ist ein Historiker und es gibt ein Video, wo er den Verlauf, die Entwicklung
absolut fundamental aufzählt. Das hab ich mir einmal angeschaut, und wusste sofort
das Wichtigste. Und er bietet auch immer an, auf seiner Seite alle original Dokumente
an zu schauen.

Es gibt noch 2 andere Seiten, die sind genauso gut informiert.
Wenn du also dich dafür interessierst, oder jeder andere User,
dann sollte er sich ganz neutral das Video anschauen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dann haben wir noch 2 spirituelle Seiten. Auch die behaupten genau das
Selbe. Du wirst bei den 3 Seiten, absolut auf das selbe Ergebnis stoßen:

Wir sind kein eigener Staat.
Die detalierte Grundlage, dessen was daher alles bis jetzt 'legal' war,
wie und warum, findest du in dem Video oben zum Beispiel.

Die 2 anderen Links:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Jeder der 3 Seiten, bietet Lösungen wie du da raus kommst.
Staatenlos, bietet folgenden Weg an:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Seine Staatenlosigkeit: Deutsch, umändern und somit auf dem original,
dem Grundgesetzt, das überschrieben wurde, dann derer Rechte wieder zu bekommen.
So hat man wieder die Rechte, bezogen auf das 1. entstandene Grundgesetz vor 1900.
Und im Perso steht dann eine andere deutsche Staatsangehörigkeit, unzwar die rechtlich Gültige,
um nicht mehr staatenlos und somit rechtslos zu sein.

Die Friedlichelösung bietet an:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Im Video zeigt Jo seinen erhaltenen keltisch-druidischen Ausweis, & erklärt ein wenig was darüber. :)

Auf Grund das im Versailler Vertrag, religiöse Minderheiten, ihre Rechte
wieder bekommen/ ihre Rechte haben und anerkannt werden,
vom Vatikan und dem brit. Königreich, ist man auch wieder ein Bürger,
mit gültigen Rechten, besorgt man sich diesen offiziellen Ausweis.

Die Lösung dort besteht ganz simple darin, unsere Rechte dadurch wieder
zu bringen, das man dann einer Religion angehört, die eine Minderheit
ist und natürlich eine anerkannte Religion. Auf Grund der Tatsache, das man dann
einer religiösen Minderheit angehört (mit spirituellen Ansichten, also Hermetik und Co.),
sind wir zumindest von dem Gesetzen her, der Rechtsgrundlage, nicht mehr ohne Rechte
dadurch. Und alle spirituelle Menschen, können sich mit der Religion anfreunden, weil
diese wie gesagt 1 zu 1, den Ansichten von spirituellen Menschen entspricht.

Und Neudeutschland geht gleich mal den direkten Weg:
Sie bieten einen neuen Staat an, der sich selbst verwaltet.
Der Gründer von Neudeutschland, ist auch ein spiritueller
Mensch, der auch um die Hermetik und Co. bescheid weiß.
Hier sein Ziel:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sein System ist gut durch dacht und hilft enorm. Einziger Punkt:
Wenn der Staat vom Staat im Staat genug davon hat und illegal ihn aus
dem Weg räumt. Aber es gab schon eine Durchsuchung, auf Bewusst.TV,
wurde dann - etwas schnell vom Gesprächstempo - aber
gut ersichtlich gemacht, das dieses System nicht angreifbar war,
und diese Spetzialeinheit,  dann ohne Chance, abrücken musste. :D

Bei all den 3 Möglichkeiten gibt es eine positive Seite:
Wir Bürger, haben wieder unsere Rechte!

Bei all den 3 Möglichkeiten gibt es eine negative Seite:
Wir haben unsere Rechte, so fern der Staat auch legal, im Sinne des Rechts handelt.



Um mich mal in Schutz zu nehmen:
Hier wurde ein Thema angesprochen, und es werden Antworten gesucht.
Ich kenne mich mit den Paragraphen nicht so gut aus. Aber ich kann absolut
sagen, das wenn man sich die Mühe macht, das 1. Video von staatenlos mal
anchaut, kann man die Entwicklung, genau verfolgen zu dem, was wir
heute sind. Welche Rechte wir (nicht) haben.

Ich kann euch das sicherlich nicht so detaliert darlegen, wie zB. aaljager.
Aber ich hab verlässliche Quellen. Ihr könnt zB. auf staatenlos, alle originalen
Dokumente, einfach nur kopiert, mit den originial Wortlauten, so erlesen, noch
mit Alt-Hochdeutscher Schrift der Formulare. Ich stimme aaljäger auch grob zu,
denn er wusste auch schon in einem anderen Thema mal, wie der Hase grob läuft.

Ich enthalte mich aber meiner Meinung dazu. Denn die Rechtsgrundlage ist eine Sache,
die Hermertik eine ganz Andere. Für mich sind die Naturgesetze wichtig. Das sind die
einzigen Gesetze, die universal, absolut bedeutend und immerwährend sind. :)


Liebe und Licht und liebe Grüße! :)


Zuletzt von Kay the Sheep am So 19 Jan 2014, 17:49 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Kay the Sheep

Männlich Anzahl der Beiträge : 1548
Anmeldedatum : 09.02.13
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Re: Grundgesetz oder Verfassung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten