UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von Gast am Do 25 Apr 2013, 18:08

Erst 2003 entdeckten Archäologen 12 Meter unterhalb der Tempelpyramide der "Gefiederten Schlange" (Quetzalcoatl) in der Ruinenstadt Teotihuacán einen Tunnel, der - das zeigten Ausgrabungen seit 2009 - zu zahlreichen noch tiefer verborgenen Kammern und einem weiteren Durchgang führte (...wir berichteten). Das Ende dieses Tunnels hat nun ein Roboter erkundet und statt des erwarteten einen, gleich drei bislang unerforschte Kammern entdeckt. Die Forscher hoffen nun, dass es sich um die Grabkammern der geheimnisumwitterten einstigen Herrscher der Stadt handelt, an der - so der Name - "Menschen zu Göttern wurden".

Wie der Leiter des nach dem aztekischen Paradies des Wettergottes Tlaloc benannten Projekts "Tlalocan", der Archäologe Sergio Gomez Chavez vom Nationalen Institut für Anthropologie und Geschichte (Nacional de Antropología e Historia, INAH) berichtet, fügt sich die Entdeckung der Kammern in das Bild anderer Pyramiden vor Ort, etwa dem der Pyramide der Sonne, unter der bereits in den 1970er Jahren vier Kammern entdeckt wurden.

Der Roboter "Tlaloc II-TC" selbst ist mit Kameras und einem Greifarm ausgerüstet, mit dem er mögliche Hindernisse aus dem Weg räumen kann.

Von der Erkundung des unterirdischen Tunnels und der nun neu entdeckten Kammern erhoffen sich die Archäologen nun weitere Aufschlüsse über die einstige soziale Struktur der Tempelstadt, die zwar schon seit rund 100 Jahren archäologisch erforscht wird, aber immer noch mehr Fragen aufgibt als bislang Antworten gefunden wurden. Bis heute wurden keinerlei Darstellungen von Herrschern oder deren Gräber in Teotihuacán gefunden. Schon 1.300 Jahre vor Ankunft der Azteken in der Region war die Stadt, deren Name sie als jenen Ort ausweist, "an dem Menschen zu Göttern werden" bereits aus ebenfalls noch unbekannten Gründen verlassen worden.

Gomez glaubt, dass Tunnel und Kammern unterhalb der Pyramide ein zeremonielles Zentrum des Gebäudes waren. Unzählige Funde von Artefakten und vermeintlichen Opfergaben, u.a. aus Jade, scheinen dies zu bestätigen. "Dies war wahrscheinlich das Allerheiligste", so der Archäologe und hofft nun, dass in den Kammern auch die Überreste der einstigen Herrscher Teotihuacáns gefunden werden können.



Blick in den Tunnel unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl.


Blick auf den Pyramidentempel des Quetzalcoatl.






D-Computermodelle des Tunnels unter dem Tempel der "gefiederten Schlange" (noch ohne die nun entdeckten Kammern!).


Quelle: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/04/teotihuacan-roboter-entdeckt-unbekannte.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von Nibirius am Do 25 Apr 2013, 19:34

@BlackHeart Danke
vielen Dank, sehr interessant.
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von weisnix am Do 25 Apr 2013, 19:58

Hoffentlich entdecken die etwas Interessantes. Und wir, der Pöbel, werden auch darüber informiert. Immerhin ist über die Erbauer von Teotihuacán nichts bekannt und die Azteken berichten auch nur von einer schon verlassenen Anlage als sie dort gesiedelt haben.


Zuletzt von weisnix am Fr 26 Apr 2013, 09:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Schlechtschreibung)


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von Gast am Do 25 Apr 2013, 21:57

weisnix schrieb:Hoffentlich entdecken die etwas Interessantes. Und wir, der Pöbel, werden auch darüber informiert.

Das hoffe ich auch SEHR! Ich möchte auch endlich mal wissen wozu diese Anlage eigentlich WIRKLICH gut war.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von Nibirius am Fr 26 Apr 2013, 12:09

Ja wer möchte das nicht, ist wirklich sehr interessant und spannend zugleich. Danke
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1960
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Teotihuacán: Archäologen finden hunderte "Gold"-Kugeln unter der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von Gast am Do 02 Mai 2013, 14:05

In den bislang verborgenen Tunneln und einigen der Kammern unterhalb des Pyramidentempels der "Gefiederten Schlange" (Quetzalcoatl) in der mesoamerikanischen Ruinenstadt Teotihuacán, die vergangene Woche mit Robotern erkundet wurden (...wir berichteten), haben Archäologen hunderte von Kugeln entdeckt, über deren Bedeutung und Funktion die Wissenschaftler noch rätseln.

"Sie sehen aus, wie kleine gelbe Kugeln, aber wir wissen bislang noch überhaupt nicht, was die bedeuten", erläutert der Archäologe Jorge Zaval vom Nationalen Institut für Anthropologie und Geschichte (Nacional de Antropología e Historia, INAH)

Die Kugeln selbst wurden in den Kammern im Süden und Norden entdeckt und sind rund 3 bis 10 Zentimeter in Durchmesser. Sie haben einen Kern aus Lehm und sind mit Jarosit, sogenanntem Gelberz, ummantelt.

"Jarosit entsteht durch die Oxidation von Pyrit (Katzengold)", erläutert der leitende INAH-Archäologe Gómez Chávez gegenüber "Discovery News". "Das bedeutet, dass in vorkolumbianischer Zeit diese Objekte wie metallische goldene Kugeln ausgesehen haben. Gerade in der südlichen Kammer gibt es davon hunderte."

Neben den goldfarbenen Kugeln, waren auch die Wände dieser Kammern mit Mineralstaub aus Magnetit, Pyrit und Hematit bedeckt, was dem Raum selbst buchstäblich einen besonderen Glanz verliehen hatte.

"Wir glauben, dass sich hier unten hochrangige Personen wie Priester und Herrscher zu Ritualen zusammengefunden hatten", so Chávez weiter. Tatschlich fanden sich in den Kammern auch zahlreiche andere Gegenstände, die auf diese Deutung verweisen. Darunter zahlreiche Töpferwaren und hölzerne, mit Kristallen, Jade und Quarz verzierte Masken, die die Forscher alle auf die Zeit um das Jahr 100 n. Chr. datierten.

Jetzt erwarten die Archäologen sehnsüchtig die Erkundung der noch verbliebenen und durch Schutt versiegelten Tunnel und Kammern. "Die Gänge sind noch in bestem Zustand und seit rund 2000 Jahren nahezu unberührt. Die Forscher hoffen, dass sich in den Kammern die Gräber der einstigen Herrscher von Teotihuacán befinden, von denen es bislang in der gesamten antiken Metropole keinerlei Anzeichen gab.

In ihrer Blütezeit gehörte Teotihuacán zu den größten und komplexesten Städten der Welt und beheimatete geschätzte 10.000 Menschen. Wie es scheint, wurde die Stadt gegen 700 n. Chr. und damit lange vor Ankunft der Spanier, aus bislang mysteriösen Gründen aufgegeben. Dabei schien es für die Bewohner und Herrscher klar, dass sie nie wieder an diesen Ort zurückkehren würden, da sie die Eingänge und verborgenen Kammern ihrer heiligen Tempel und Pyramiden absichtlich mit Schutt und Erdboden auffüllten und so versiegelten. Warum die Bewohner ihre Stadt, die sie als jenen Ort ansahen, "an dem die Menschen zu Götter" werden verließen, ist bis heute ein Rätsel.


Quelle: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/05/teotihuacan-archaologen-finden-hunderte.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von weisnix am Di 17 Nov 2015, 09:15

Bei meiner virtuellen Reise nach Theotihuacan habe ich auch das dortige Museum besucht.

Koordinate: 19.701185, -98.846542
Nach Streetview wechseln und ihr befindet euch im Museum.

Dort kann man diese beiden Steine bewundern. Die Motive kommen mir sehr vertraut vor.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

z.B.
- Pyramide und allsehendes Auge
- Sternentor und das dazugehörige Chefron
- …

Welche Symbolik ist euch noch bekannt?


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von Luke am Di 17 Nov 2015, 21:51

Die Motive kommen mir auch sehr vertraut vor. An eine Pyramide mit dem all sehenden Auge habe ich auch gleich gedacht.
Sind denn die Steine aus unterschiedlichen Zeiten? Und an unterschiedlichen Orten gefunden worden?
Interessant finde ich die sehr starke Ähnlichkeit dieser Steine.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5318
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von Luke am Di 17 Nov 2015, 22:17

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

War auch in dem Museum. Und da ist mir dieser Stein aufgefallen. Und zwar die Hände. Auf der linken Seite sieht man eine Hand mit fünf Fingern und auf der rechten Seite sieht man eine Hand mit vier Fingern. Auch sehen sie von der Form etwas unterschiedlich aus.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5318
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von weisnix am Di 17 Nov 2015, 23:55

Luke schrieb:Interessant finde ich die sehr starke Ähnlichkeit dieser Steine.
Die Symbole sind wohl die Gleichen. Wahrscheinlich aus verschiedenen Zeitperioden oder verschiedene Künstler.

Bei dem Relief kann man auch erkennen, das die echte und linke Seite nicht identisch sind. Es gibt viele Unterschiede in der Anzahl der Elemente. Bei einer Hand ist es aber schon ungewöhnlich.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten