UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Astronomen gelingt die bisher genaueste Vermessung des Alls

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Astronomen gelingt die bisher genaueste Vermessung des Alls

Beitrag von Baronfks® am Mi 06 März 2013, 21:56

["...Forschern ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis des Alls geglückt: Die präziseste Vermessung des Universums aller Zeiten. Sie wissen jetzt viel exakter als zuvor, wie weit unsere Nachbargalaxie, die Große Magellansche Wolke, von der Erde entfernt ist. Das hat weitreichende Bedeutung.

Die genaue Distanz zu unserem Nachbarn zu kennen, ist unter anderem wichtig, um die Entfernung von weiter entfernten Objekten im All zu bestimmen. Das Vorgehen kann man sich wie das Besteigen einer Leiter vorstellen. Die Entfernung zur Großen Magellanschen Wolke ist eine der ersten Sprossen und spielt folglich eine Schlüsselrolle.

So weit ist die Nachbargalaxie entfernt
Während die Angaben zur Distanz der Galaxie zu unserem Planeten in der Vergangenheit stark variierten, präsentiert das internationale Forscherteam um Erstautor Grzegorz Pietrzyński von der Universidad de Concepción in Chile jetzt nach jahrelanger Arbeit den genauesten Wert, der jemals bestimmt wurde: 49,97 Kiloparsec. Das entspricht ungefähr 162.980 Lichtjahren. Auch ein Deutscher, Jesper Storm vom Leibniz-Institut für Astrophysik in Potsdam, hat an der Studie mitgewirkt, die jetzt in der Fachzeitschrift "Nature" erscheint.

Quiz Quiz: Sonne, Mond und Sterne
Wie gut kennen Sie sich in den Weiten des Weltalls aus? >

.."Ich freue mich sehr, dass uns das gelungen ist", freut sich Wolfgang Gieren, ein weiterer Forscher, der an dem Projekt mitgearbeitet hat. "Einhundert Jahre lang haben Astronomen versucht, die Entfernung zur großen Magellanschen Wolke exakt zu messen. Es hat sich als unglaublich schwer herausgestellt. Jetzt haben wir dieses Problem endlich lösen können, und das mit einem Ergebnis, das auf zwei Prozent genau ist."

Wichtig ist das Resultat auch, weil Astronomen dadurch die Ausdehnungsrate des Universums genauer bestimmen können - die so genannte Hubble-Konstante..."]



Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Baronfks®
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2896
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 38
Ort : Einen Schritt weiter.....

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten