UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Khan771 am Mi 19 Jun 2013, 21:39

Selbstverständlich lese ich eure Posts. Ganz besonders hier im Kornkreisthread, weil ich eure Meinung (slip, black) hier größtenteils teile.

Ich hatte Kornkreise nie als etwas außerirdisches angesehen, sondern als etwas menschliches.. als Fälschungen. Deshalb hatte ich auch keine Lust mich damit zu beschäftigen.

Aber gerade deshalb kann ich kein abschließendes Urteil über Kornkreise fällen. Weil mir dazu die Infos fehlen. ICH KANN FREMDE EINWIRKUNGEN NICHT ZU 100% AUSSCHLIESSEN!


Black schrieb:Wer urteilt denn vorschnell? Slip hat vorher viele Fehler gemacht, richtig, aber das ist nun nicht mehr so.
Und genau an dem Punkt urteile ich nicht endgültig. Was mir im Moment vor Allem bei Slips Beiträgen auffällt, und damit beziehe ich mich nicht unbedingt auf diesen Thread sondern auf das ganze UFO-Phänomen, ist endgültige Urteile fällen, trotz unvollständiger Informationen.

Das darf doch nicht passieren. Wir suchen doch gerade nach dem geringen Prozentsatz der echt sein könnte. Da kann man nicht 100% im Voraus ausschließen, obwohl man erst einen geringen Teil gesehen hat.


Fehlurteile können IMMER passieren. Das ist menschlich. Etwas anderes zu behaupten ist arrogant und überheblich.

ICH SELBER HABE DIESE ARROGANZ AUCH, aber man sollte gegen die Arroganz ankämpfen, nachdem man einige Fälschungen gesichtet hat und trotzdem Offenheit bewahren gegenüber den vermeintlich echten wenigen Prozent.

Dazu gehört: Zeugen nicht für bekloppt erklären nur weil sie das UFO nicht mitbringen konnten, und nicht alles ins Lächerliche ziehen.. sondern: Tatsächlich, ernst nehmen und ansehen.

Wenn es keine Beweise dafür, aber auch nicht dagegen gibt.. Okay, ich halte es noch nicht für echt, aber ich behalte es im Hinterkopf.

Das ist doch nicht so schwer.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Mi 19 Jun 2013, 21:50

Und genau an dem Punkt urteile ich nicht endgültig. Was mir im Moment vor Allem bei Slips Beiträgen auffällt, und damit beziehe ich mich auch auf das ganze UFO-Phänomen, ist endgültige Urteile fällen, trotz einem Mangel an Informationen.

Das darf doch nicht passieren. Wir suchen doch gerade nach dem geringen Prozentsatz der echt sein könnte. Da kann man nicht 100% im Voraus ausschließen, obwohl man erst einen geringen Teil gesehen hat.

Ich glaube nicht dass da ein Mangel an Infos besteht. Und Slipi hat ja auch nie behauptet, dass sie nicht an Ufos oder Aliens glaubt, sie ist nur der Ansicht dass diese seit vielen Jahren eben nicht mehr hier waren und im Moment auch nicht hier sind. Also zu 100% schließt sie das nicht aus, aber das hat sie glaub ich schon mehrmals geschrieben. Von daher liest du dir die Posts doch nicht so aufmerksam durch.

ICH SELBER HABE DIESE ARROGANZ AUCH, aber man sollte gegen die Arroganz ankämpfen,

Sorry, aber ich sehe da keine Arroganz. Wie gesagt, zu 100% schließt sie die Existenz von Ufos/Aliens ja gar nicht aus. Das musst du falsch verstanden haben.

Dazu gehört: Zeugen nicht für bekloppt erklären nur weil sie das UFO nicht mitbringen konnten, und nicht alles ins Lächerliche ziehen.. sondern: Tatsächlich, ernst nehmen und ansehen.

Wo hat sie das gemacht? Also Zeugen für lächerlich erklärt? Oder ist das Anzweifeln der Glaubwürdigkeit mancher Zeugen jetzt schon als lächerlich machen anzusehen?

Wie gesagt, das musst du alles ziemlich missverstanden haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Khan771 am Mi 19 Jun 2013, 22:58

Wo hat sie das gemacht? Also Zeugen für lächerlich erklärt? Oder ist das Anzweifeln der Glaubwürdigkeit mancher Zeugen jetzt schon als lächerlich machen anzusehen?
Nein, definitiv nicht.

Glaubwürdig bedeutet aber auch nicht, dass alles was die Person sagt, stimmen muss.

glaub·wür·dig
Adj. glaub·wür·dig
verlässlich, glaubhaft Du kannst ihm vertrauen - er hat mir glaubwürdig versichert, nichts damit zu tun zu haben.

Nochmal: Du kannst ihm vertrauen, er hat glaubwürdig versichert. Obs stimmt, ist ein anderes Thema.

Weiter im Text:

SlipKnoTfreak29 zum kanadischen Verteidigungsminister.
Nur weil er Verteidigungsminister war, muss er doch nicht glaubwürdig sein.
Ein Verteidigungsminister ist glaubwürdig. Nur wie glaubwürdig sind die Informationen?

SlipKnoTfreak29 
............... Ein dahergelaufener Uraltpolitiker einer nationalistischen Kleinpartei aus Kanada,
Diskreditierung statt Eingehen auf seine Aussage.

SlipKnoTfreak29 Zu Edgar Mitchell, dem 6 Mann auf dem Mond.
Den Typen kann man nicht als seriös ansehen, weil er ein Esospinner ist!
Beleidigung anstatt die Aussage zu bewerten.

Er ist seriös, sonst hätten sie ihn nicht hochgeschickt. Sind die Informationen seriös, SO sollte die Frage lauten.

SlipKnoTfreak29 Zu Forschungsinstituten die an Gravitationsantrieben forschen:

Schonmal daran gedacht, das die das nur erzählen, damit die Gelder weiter fließen......
Diskreditierung im Voraus. Anstatt mal die Forschungen selber zu kritisieren. Aber dann müsste man sich ja damit beschäftigen. Die pure Möglichkeit von Gravitationsantrieben wird damit indirekt von vornherein ausgeschlossen.

SlipKnoTfreak29 zum Militärpiloten Gordon Cooper, der mal 6 Jahre in seinem Leben bei Disney gearbeitet hat:
Jemand der in der Unterhaltungsindustrie das Geschäftsbild Phantasie verkauft, ist in meinen Augen leider nicht allzu glaubwürdig wenn er von Ufos redet.
Da hat das eine mit dem anderen nichts zu tun. Nur weil ich mal Mickey Maus Hefte gelesen habe, bin ich also nicht glaubwürdig.

Irgendetwas aus dem Leben wird herangezogen nur weil die Zeugenaussage nicht passt. Pure, vorschnelle Diskreditierung in Reinform.

SlipKnoTfreak29
Ich habe endlich mal meinen Grips eingeschaltet und das skeptische denken angefangen! Und dabei hab' ich ENDLICH mal erkannt das man in vielen VT Bereichen aber SOWAS von verarscht wird!
Ach echt? Im Ufo-Bereich sind Scharlatane unterwegs? Na sowas aber auch.

SlipKnoTfreak29
Ich hab das Gefühl, dass diejenigen, die von der Existenz von Aliens auf der Erde bzw. Kontakten mit ihnen, überzeugt sind, gar keine Beweise WOLLEN,
"Ich hab das Gefühl?"

Doch.

BlackHeart
Sorry, aber ich sehe da keine Arroganz. Wie gesagt, zu 100% schließt sie die Existenz von Ufos/Aliens ja gar nicht aus. Das musst du falsch verstanden haben.
Das las sich in vielen Teilen aber anders. Und lassen wir das mit der Arroganz, es geht ja nur ums schnelle Urteilen.

BlackHeart
Slip hat vorher viele Fehler gemacht, richtig, aber das ist nun nicht mehr so.
Vorher hat Slip also Fehler gemacht, aber nun sind alle Urteile fehlerfrei.

Oder lese ich falsch aus deinen Worten?

SlipKnoTfreak29
Möchtest Du jetzt etwas das wir JEDEN Kornkreismacher ausfindig machen und Dir damit beweisen, das ALLE Kornkreise von Menschen gemacht worden sind? Das ist UNMÖGLICH!
Will ja auch keiner. Aber bedeutet das im Umkehrschluss, dass ALLE Kornkreise von Menschen gemacht worden sind?

Anscheinend schon:

SlipKnoTfreak29
Sooooo......Hiermit revidiere ich meine beiden vorherigen Posts aus diesem Thread und sage ganz klar:


JA! ALLE Kornkreise sind von sehr talentierten, MENSCHLICHEN Künstlern gemacht worden!
Ich deute das mal als Meinungsäußerung.

BlackHeart @ G-Force
du zeigst mir einen KK der nicht von Menschen gemacht sein worden kann. Und? Kannst du das?
Gegenfrage. Kannst Du?
Vorausgesetzt, du lebst in Deutschland und nicht in Nordkorea, sind für Dich die gleichen Informationsquellen verfügbar wie für alle von uns.

Was hat es zum Beispiel mit den Metallspuren auf Sich, die G-Force im anderen Thread genannt hat. Woher kamen die. Ich will nur warnen, alles auszuschließen. Sonst nichts.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Mi 19 Jun 2013, 23:29

Ein Verteidigungsminister ist glaubwürdig.

Kommt auf den Politiker an. Nicht jeder Minister ist gleichzeitig glaubwürdig.

SlipKnoTfreak29
............... Ein dahergelaufener Uraltpolitiker einer nationalistischen Kleinpartei aus Kanada,


Diskreditierung statt Eingehen auf seine Aussage.

Interpretationssache. Und eine reine Meinungsäußerung.

Er ist seriös, sonst hätten sie ihn nicht hochgeschickt. Sind die Informationen seriös, SO sollte die Frage lauten.

Er WAR vielleicht mal seriös. Danach wurde er aber immer unseriöser, man schaue sich nur seine seltsame und fragwürdige Organisation an.

Diskreditierung im Voraus. Anstatt mal die Forschungen selber zu kritisieren. Aber dann müsste man sich ja damit beschäftigen. Die pure Möglichkeit von Gravitationsantrieben wird damit indirekt von vornherein ausgeschlossen.

Indirekt ist der Gravitationsantrieb ja zur Zeit auch ausgeschlossen (physikalisch nicht möglich). Daher keine Diskreditierung sondern Meinungsbildung nach Informationseinholung.

Ach echt? Im Ufo-Bereich sind Scharlatane unterwegs? Na sowas aber auch.

Fast nur. Vermutlich nicht alle, aber sehr viele.

Das las sich in vielen Teilen aber anders. Und lassen wir das mit der Arroganz, es geht ja nur ums schnelle Urteilen.

Auch hier reine Interpretationssache.

Vorher hat Slip also Fehler gemacht, aber nun sind alle Urteile fehlerfrei.

Oder lese ich falsch aus deinen Worten?

Nur jetzt beruft sie sich auf Fakten, vorher auf Phantastereien (sorry Slipi ;))

Gegenfrage. Kannst Du?

Nö, muss ich aber nicht, da für mich klar ist dass alle Kreise von Menschen gemacht worden sind. Ich warte ja noch auf ein Video oder irgendwas was das Gegenteil beweist. Belege gibt es bislang nur für eine Seite.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Khan771 am Mi 19 Jun 2013, 23:46

Fast nur. Vermutlich nicht alle, aber sehr viele
"Fast nur" würde ich nicht sagen. Aber wie du schon schreibst, sehr viele Scharlatane.


Ist Thomas de Maizière ein Spinner oder "grundsätzlich erstmal glaubwürdig"??
NOCHMAL: Du bewertest die Person anstelle der Information!


Interpretationssache. Und eine reine Meinungsäußerung.

Nein. Eine Meinungsäußerung zur Person die nichts mit dem Thema zu tun hat und jede Diskussion vorzeitig beendet! Wofür dann das Forum besuchen?


Er WAR vielleicht mal seriös. Danach wurde er aber immer unseriöser, man schaue sich nur seine seltsame und fragwürdige Organisation an.
Erstmal ist er "seriös". Bei einem Apollo Astronauten haben wir Grund ihn als solches einzustufen. Ich würde eher seine Informationen als unseriös bezeichnen. Warum so persönlich. Dass macht man nur um seiner Aussage auszuweichen.


Indirekt ist der Gravitationsantrieb ja zur Zeit auch ausgeschlossen (physikalisch nicht möglich). Daher keine Diskreditierung sondern Meinungsbildung nach Informationseinholung.+

Zur Zeit. Was nichts daran ändert, dass die Technologie vielleicht umsetzbar ist. Dafür gibts die Forschungen. 

Die Doktorarbeit des deutschen Raketenpioniers Hermann Oberth, bei dem später Wernher von Braun sein Handwerk gelernt hat, wurde in den 20er abgelehnt als realitätsfremd "utopisch".



Nur jetzt beruft sie sich auf Fakten, vorher auf Phantastereien

So wie sie vorher glaubte, so glaubt sie auch jetzt zu wissen. Das sind immer noch Fantastereien.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 00:34

Ist Thomas de Maizière ein Spinner oder "grundsätzlich erstmal glaubwürdig"??

Ansichtssache. Wer sagt uns denn dass eine Person grundsätzlich erstmal glaubwürdig ist? Nur weil diese Person in der Politik ist? Glaube kaum.

Erstmal ist er "seriös". Bei einem Apollo Astronauten haben wir Grund ihn als solches einzustufen.

Warum? Nur weil er Astronaut ist, ist er zugleich "seriös"? Ist auch irgendwie Schubladendenken, nur in eine andere Richtung.


Zur Zeit. Was nichts daran ändert, dass die Technologie vielleicht umsetzbar ist. Dafür gibts die Forschungen.

Ja zur Zeit. Darum geht es ja. Physikalisch nicht umsetzbar und Punkt. Ich glaube eher mal sollte andere (wichtigere) Dinge erforschen.

Das sind immer noch Fantastereien.

Nö. Fakten. Ganz einfach.

Und nun würde ich sagen sollten wir allmählich zum eigentlichen Thema zurückkommen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Khan771 am Do 20 Jun 2013, 01:42

Nö. Fakten. Ganz einfach.


Ihr wisst gar nichts. Demzufolge sind es Fantastereien und Wunschdenken.


Und Nein, das mit den Zeugen ist kein Schubladendenken. Sondern geltende Definition.


Glaubwürdigkeit (Recht)
Die Glaubwürdigkeit eines Zeugen spielt im Rahmen der richterlichen Beweiswürdigung eine Rolle. Ihre Beurteilung gehört zu den Kernaufgaben des Richters, wobei die Erkenntnisse der Vernehmungspsychologie zu beachten sind. Glaubwürdigkeit resultiert aus den Merkmalen:
Urteilsfähigkeit
Erinnerungsvermögen [1]
Wahrheitsliebe


cha:
Bei Personen die einen gewissen Bildungsstand oder eine wichtige gesellschaftliche Position besetzt haben, kann man durchaus davon ausgehen, dass die oben stehenden Kriterien weitgehend erfüllt werden.
Das schützt sie natürlich auch nicht vor Fehlern. Die Glaubwürdigkeit solcher Zeugen ist trotzdem als allgemein höher einzuschätzen als die anderer Personen.


Weiterhin gilt bei der Bewertung:

Gegenseitiges Bestätigungsmerkmal: Verschiedene – insbesondere voneinander entfernt liegende – Teile der Aussage bestätigen sich gegenseitig.


Nicht-Widerspruchsmerkmal: Der Zeuge verwickelt sich nicht in Widersprüche, obwohl seine Aussage umfangreich und das Verhör gründlich ist, insbesondere, wenn die Aussage ungesteuert oder sprunghaft ist.


Homogenitätskriterium: Die verschiedenen Details einer Aussage fügen sich trotz verschiedenartiger Anknüpfungspunkte zu einem stimmigen einheitlichen Ganzen zusammenfügen

cha: Grundsätzlich besitzt ein solcher Zeuge nach geltender Definition des Rechts, Glaubwürdigkeit. Ob die Erzählung am Ende wahr ist, ist nicht 100% sicher, es handelt sich nur um eine Erzählung die durch persönliche Faktoren wie Irrtum oder Lüge beeinflusst wird. Trotzdem gilt: "Die Glaubwürdigkeit solcher Zeugen ist als allgemein höher einzuschätzen als die anderer Personen."


Die Geschichten dieser Leute sollten also zumindest beachtet, ernst genommen, und tiefgehender ausgewertet werden. Wer diese Personen von Beginn an oberflächlich beleidigt und diffamiert wie ihr es tut, missachtet diese simple Regel.


In einem Thread namens "Kornkreise aus Skeptiker Sicht" geht es auch um das Thema der Glaubwürdigkeit. Da sollte der Begriff schon verstanden sein.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Luke am Do 20 Jun 2013, 05:11

Hier mal ein Zitat eines Wissenschaftlers.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], der Vize-Direktor des Weltraumforschungsinstituts der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, bestätigte im November 2009 gegenüber Medien, „dass man damit beschäftigt sei, 150 Kornkreise auf der ganzen Welt zu analysieren, um daraus die Antworten auf 30 Fragen zu erhalten, die man den Aliens gestellt habe“. Filipov zufolge seien „Außerirdische überall um uns und ‚beobachten uns die ganze Zeit‘
( Ich frage mich wie sie den Aliens diese Fragen gestellt haben.nachdenklich )
Wie ich schon kurz sagte. Einige Kornkreise sind ohne zweifel Fälschungen und andere wiederum Unbekannter Herkunft. Was diese Kornkreise sind , wer sie erstellt und was für eine Bedeutung sie haben ist nicht zu hundertprozentig bekannt oder geklärt.  Es liegt wohl in der dämlichen Natur der Menschheit immer und überall Phänomene nach zumachen und somit zu fälschen um sich in den Mittelpunkt zu bringen. Und das auch schon vor über tausend Jahren. Mann oh Mann, Alle Achtung.  Auch wenn sie es nur für sich selber machen. Ist wohl so eine Art selbst Befriedigung für diese Kornkreisfälscher.

Gibt ja zum Glück Zeugen die schon gesehen haben wie diese Kornkreise in kürzester Zeit entstanden sind. Oder wie Kühe in ein helles Licht entschwebt sind. Oder die ein Ufo gesehen haben oder sogar von deren Besatzung entführt wurden und und und.
Gehen Sie zu Allmystery , dort wird ihnen geholfen. smokeIch blitzdingse dich


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5369
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Luke am Do 20 Jun 2013, 07:43

So , ich habe hier eine Internetseite mal ausgegeben, die für mich Referenz ist.
Ich bin der festen Überzeugung ,dass diese Seite ein sehr guter Beitrag zur Meinungsbildung zum Thema Kornkreise ist und für einige andere sein kann.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5369
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 08:59

@ cha:

Wenn man sich auf Belege und Fakten stützt (lassen wir Meinungen zu ach so glaubwürdigen Menschen mal außer Acht) sind das also Fantastereien und Wunschdenken? Gibt es dafür denn auch noch eine Definition?


In einem Thread namens "Kornkreise aus Skeptiker Sicht" geht es auch um das Thema der Glaubwürdigkeit. Da sollte der Begriff schon verstanden sein.

Was du offensichtlich aber nicht verstehst ist, dass einzelne Personen / Themen über die wie in anderen Threads diskutieren hier nichts zu suchen haben. Auch Slipis angebliche Diffamierungen sind hier Nebensache und unwichtig. "Kornkreise aus Skeptiker Sicht" bedeutet ferner das Thema Kornkreise zu betrachten und nicht ob Mitchell glaubwürdig ist und wann Cooper bei Disney gearbeitet hat oder was Slipi und ich von den Leuten halten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 10:45

cha7701 schrieb:
Nö. Fakten. Ganz einfach.


Ihr wisst gar nichts. Demzufolge sind es Fantastereien und Wunschdenken.



Sag' mal WAS SOLL DAS? Soll ich auch mal zu Dir sagen:,, DU weißt GAR NIX!" .....Woher willst Du wissen, das wir nix wissen? Wir haben uns die ganzen letzten Wochen durch TONNENWEISE Fakten gewühlt! Weißt Du eigentlich wieviel Zeit das kostet, das alles zu lesen und zu überprüfen? Würde Dir auch mal ganz gut tun Dich mal mit FAKTEN zu beschäftigen anstatt mit Fantastereien! Ich glaub' es hackt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 10:49

Luke schrieb:
Gibt ja zum Glück Zeugen die schon gesehen haben wie diese Kornkreise in kürzester Zeit entstanden sind. Oder wie Kühe in ein helles Licht entschwebt sind. Oder die ein Ufo gesehen haben oder sogar von deren Besatzung entführt wurden und und und.

Oder MÄRCHENERZÄHLER! Denn WO sind die EINDEUTIGEN Belege dafür? WO sind die Fakten? WO die Beweise?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Khan771 am Do 20 Jun 2013, 10:57

Was du nicht verstehst, ist dass es mir um die Fälle geht, zu denen ihr/wir noch keine oder noch unzureichende Informationen haben.
Da fehlen noch Fakten und somit bleibt ein abschließendes, allgemein gültiges Urteil auch aus.
Was jeder von uns persönlich davon hält ist halt wieder eine andere Sache.
Aber da spielen persönliche Meinungen und auch das persönliche Wunschdenken mit eine Rolle. Ich habe jetzt genug darüber geschrieben.

Luke's Link finde ich zum Beispiel super: http://kornkreise-forschung.de/textEinf.htm Lauter Infos die ich noch nicht kannte.

Da steht was von geplatzten Wachstumsknoten und eine Eisenoxid-Schicht die (angeblich) nur durch hohe Temperaturen zu Stande gekommen sein kann.

Dafür eine Erklärung zu finden, wäre doch was für die Skeptiker da draußen.

@Luke: Ich hoffe der Link ist okay. Wenn nicht, bitte ich darum ihn zu entfernen. Der Autor der Webseite "A.M." plaudert hier ein wenig aus dem Nähkästchen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Khan771 am Do 20 Jun 2013, 11:07

Du hast doch den "UFO-Gläubigen" Wunschdenken und Fantastereien vorgeworfen. Ich habe den Spieß nur umgedreht.

Dass ich alles wüsste habe ich nie behauptet. Genau das erwarte ich aber auch von euch, schließlich geht's um eine offene Diskussion. Habt ihr euch durch alle verfügbaren Fakten gewühlt? Mit Sicherheit nicht. 

Wir alle wissen gar nichts. Man lernt nie aus. Wenn ich schreibe "Ihr wisst gar nichts", dann meine ich damit dass ihr nur einen Teil der Fälle und Fakten gesehen habt. So wie wir alle nur einen Teil der Fälle und Fakten gesehen haben.


Es gibt keinen abschließenden Beweis dafür, dass ein Teil der Sichtungen und Kornkreise außerirdischen Ursprungs wäre.

WO ist denn der ABSCHLIESSENDE BEWEIS dafür, dass ALLE Sichtungen und Kornkreise irdischen Ursprungs sind?

Es gibt diese Beweise nicht. Also: Einigen wir uns darauf, dass wir uns (ALLE!!11) nicht endgültig auf eine Sichtweise festlegen.


Ich glaub et hackt kannste im Holzfällerforum zum Besten geben.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 11:22

WO ist denn der ABSCHLIESSENDE BEWEIS dafür, dass ALLE Sichtungen und Kornkreise irdischen Ursprungs sind?

Um mal nur das zu nehmen und endlich wieder zum Thema zu kommen. Da könnte ich den Spieß auch umdrehen und wieder fragen: Wo ist der Kornkreis der GARANTIERT nicht von Menschen gemacht wurde? Gibt es nicht, genau. Also wer hat die dann gemacht?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Khan771 am Do 20 Jun 2013, 11:34

Das ist doch genau das was ich bereits geschrieben habe :)

cha7701 schrieb:Es gibt keinen abschließenden Beweis dafür, dass ein Teil der Sichtungen und Kornkreise außerirdischen Ursprungs wäre.
Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass alle Kornkreise garantiert von Menschen erstellt wurden. Auch wenn es am Naheliegendsten ist. (und ich es vermute, für den Moment.)
An dem Punkt fehlen uns einfach die Fakten. Und ich stimme dir zu dass wir zum Thema zurück kommen. Wir drehen uns hier nur im Kreis.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 14:37

Das ist doch genau das was ich bereits geschrieben habe :)

   cha7701 schrieb:Es gibt keinen abschließenden Beweis dafür, dass ein Teil der Sichtungen und Kornkreise außerirdischen Ursprungs wäre.


Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass alle Kornkreise garantiert von Menschen erstellt wurden.

Doch genau das bedeutet es. Denn wer sonst soll sie denn gemacht haben? Die Muppets? Die Schlümpfe? Pikachu? Sailor Moon? Das Loch Ness Monster? Orbs?

Es ist nunmal so dass jeder KK von Menschen gemacht werden kann. Bei einem KK gibt es nichts was nicht auch Menschen herstellen könnten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Kay the Sheep am Do 20 Jun 2013, 14:56

Also bis auf diesen Satz von Cha:
"Ihr wisst gar nichts."

wurde sein Post (zurecht) von mir auch mal positiv bewertet/ betrachtet.


Jedoch diese Aussage gleich am Anfang von ihm, ist natürlich total unangebracht, weil es in seiner Wahl der Ausdrucksweise unglücklich getroffen ist.

Allg. kann man aber sagen: Es ist schlichtweg nicht möglich, über jeden einzelnen Kornkreis auf der Welt, aussagen zu können, dieser wäre von XY hergestellt. Man hat die Informationen nicht über jeden einzelnen Kornkreis und zu dem gibt es sicherlich ungeklärte Fälle, die vllt. im dunkeln gehalten werden/ noch unaufgeklärt sind, wovon wir uns also noch kein umfassendes Urteil machen könnten. Es ist - egal wieviele Experten einen Kornkreis selbst erstellt haben, in einem Experiment - immer eine Möglichkeit vorhanden, das diverse Kornkreise unbekannten Ursprungs sind.

Und da stellt sich bei mir nicht die Frage, "wo" diese sind, denn bei so vielen Kornkreisen auf der Welt, kann es immer ein paar ungeklärte Fälle geben. Sondern für mich stellt sich eher die Frage, die Blacky schon mal aufwarf: Wenn E.T.s oder ein anderes Phänomen, diese Kornkreise erschaffen hat/ manche Kornkreise erstellten, welchen Grund/ welche Absicht gibt es, diesen Übermittlungsweg zu nehmen/ gewählt zu haben?

Das Menschen einfach die Idee der Herstellung von Kornkreise erfanden/ kopierten, und aus Spaß oder manche Organisationen aus Vertuschung (ggn. ungelöster Kornkreise), solch Kornkreise erstellten, halte ich für sehr wahrscheinlich. Jedoch das ein anderes Phänomen, solche Kornkreise entstehen lässt, ergibt nicht so viel Sinn. Es ist sicherlich wahrscheinlich, jedoch nicht wirklich sinnvoll-produktiv, in meinen Augen.

Also mMn. sollte der Ansatz sein - neben den physischen Untersuchungen der Kornkreise - das man den Zweck und die Absichten bzw. den Sinn, solch einer Handlung zu dem jeweiligen Kornkreis, bezogen auf Technologie (techn. Möglichkeiten) der Erzeuger, die wir womöglich noch nicht ergreifen/ fassen können, das man diese raus findet und sie entspr. analysiert. Denn es gäbe für solch einen Erzeuger, unzählige Möglichkeiten einer Ausdrucksweise, für die Übermittlung von Informationen. Warum wählt man jedoch Kornkreise? Also die sozioligischen Aspekte, haben für mich einen absolut großen Stellenwert, und sollten immer mit berücktsicht werden.

Meine Meinung bezüglich Kornkreisen ist, das man also sehr neutral das Spektrum bewerten sollte und jegliche Äußerungen, die etwas konsequent ausschließen oder einschließen, lassen sollte. Diese Schiene, die eigenen subjektiven Überzeugungen umzusetzen und dabei gewisse Aspekte unumstößlich zu bewerten und eine Argumentationsweise zu wählen, die dem Leser überzeugen soll, ein stark polarisierendes Urteil zu bekommen und dieses Urteil entsprechend, ähnlich dem Schreiber zu vertreten/ vertreten zu sollen, halte ich für falsch. Es wurden hier nun viele Posts geschrieben, worauf das Resultat auf eine neutrale Einigung abzielt. Wäre es aber nicht viel einfacher gewesen, die Impulse ruhen zu lassen und eine sofortige Einigung zur Neutralität anzustreben um somit nichts-beeinflussende Traffic zuvermeiden?

Im Endeffekt ist es doch bei fast jedem Thema so: Eine Ansicht, sprich ein Impuls wird gesendet und entweder, man stimmt damit überein, teilweise überein/ nicht überein, oder komplett nicht. Das umständliche Polarisieren ist daher nicht immer notwendig, erkennt man objektiv den Misserfolg/ Erfolg seiner Äußerung und reagiert entsprechend umsichtig und neutral. Mit einem Austrahlen von absolut unvoreingenommen Ansichten, empfängt man meist mehr Wissen, somit mehr Zuhöhrer und erreicht somit mehr Überzeugung, als polarisiert man sich zu stark auf eine Einschätzung, ohne alle Fakten (was ja kaum machbar wäre in den meisten Fällen) bis ins kleinste Detail zuanalysieren. Es soll hier auch niemand glauben, uns liegen alle Fakten auf dem Tisch, zu egal welchem Bereich. Es gibt immer ein Prozentsatz der im dunkeln bleibt.

Also wie ich in dem anderen Thread schon erwähnt habe, ist das überreizen von Impulsen oft nicht sehr hilfreich und man könnte lieber darauf abzielen, einmal alle bekannten und womöglich unbekannten (geschätzte) Fakten wertneutral in Pro und Kontra aufzustellen - und dann schnell zu einem offenen Ergebnis kommen bzw. einer neutralen Einigung, oder einem objektiven Ergebnis. Das dient zumindest der Übersicht des Forums und hilft eine einfachere Selbstmeinungbildung zuerzeugen, für suchende/ unwissende User.





Liebe Grüße! :)


Zuletzt von Kay the Sheep am Do 20 Jun 2013, 15:07 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Kay the Sheep

Männlich Anzahl der Beiträge : 1548
Anmeldedatum : 09.02.13
Alter : 31

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Simo am Do 20 Jun 2013, 15:03

Es ist nunmal so dass jeder KK von Menschen gemacht werden kann. Bei einem KK gibt es nichts was nicht auch Menschen herstellen könnten.

Hm. Lehnst Du dich mit dieser Aussage nicht etwas weit aus dem Fenster?

Ein paar Beispiele:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich seh da keine Spuren, die rein oder raus führen. Komischerweise auch keine Traktorspuren.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ein riesiger Reissverschluss, zirkulär um die ganze Formation, im ganzen sieht sie so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Oder der typische Flechtkreis:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie gesagt: sind nur ein paar Beispiele. Die machen mich aber ziemlich stutzig. Dich nicht?
Gruss
Simo


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2644
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 50
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 15:31

@Simo: Nö, machen mich nicht mehr stutzig.

Zu Deinem ersten KK-Bild:



Die rot makierte Stelle von mir, liegt sehr nah am Wiesenrand. Kann man problemlos mit einer Klappleiter überwältigen. Und schon ist man im Kreis.

Dein zweites KK Bild: Ich hab' ja schonmal geschrieben das die KK Künstler bestimmt spezielle Methoden haben um das Korn so umzulegen. Die werden die aber bestimmt nicht verraten. Ein Zauberer verrät ja auch nicht seine Tricks. Mit sehr viel Übung, halte ich das nicht für sehr schwer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Simo am Do 20 Jun 2013, 16:16

Mit sehr viel Übung, halte ich das nicht für sehr schwer.

Komischerweise gibt es aber keine "Übungs"-Bilder bzw. Kornkreise. Ist nicht unbedingt das stichhaltigste Argument, sorry.
Und bezüglich der Klappleiter: ja das kann natürlich sein. Dann müsste der Fälscher aber in perfektem Kreisbogen erstmal durch das Korn laufen und sich zur gedachten Mitte durchschlagen ohne sich zu "verlaufen". Das stelle ich mir ziemlich schwierig vor in Anbetracht dessen, dass die spätere Kreisstruktur genau auf dem erstmaligen Weg durch das Korn verlaufen muss.
Aber man kann sich ja alles nach eigenem Gusto zurechtbiegen...


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2644
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 50
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 18:56

O.k. Dann nehmen wir jetzt mal Chriss Angel. Ein großer Zauberkünstler aus Las Vegas. Gibt es von ihm irgendwelche "Übungs"-Bilder von seinen Zaubertricks? Wie er die Tricks GENAU macht! NEIN! Gibt es nicht. Und warum nicht? Weil er dann kein Geld mehr verdienen würde, weil ja jeder dann weiß wie es funktioniert. Und so ist das auch mit dem KK Geschäft. Da wird auch keiner verraten wie GENAU sie das alle machen. Es muß mysteriös bleiben. Sonst verdient doch keiner mehr dran.

Noch einmal die Frage (die auch schon oft gestellt worden ist, die aber auch noch niemand beantwortet hat): Was für einen Grund sollte E.T. dafür haben, uns mit solchen Kreisen zu bombadieren? Zur Kontaktaufnahme kann ich mir das nicht vorstellen. Da gäbe es für eine intelligente Spezies, die Lichtjahre durch's All geflogen ist und die uns (angeblich) schon seit Jahren studiert (demnach auch wissen müßte welche Sprachen wir sprechen) doch bessere und einfachere Wege!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Ergrauter am Do 20 Jun 2013, 20:13

E.T. macht die KK nicht, weil es Geld damit verdienen will, denn Geld spielt für es nur eine Rolle, um Menschen durch ihre Gier zu seinen Zwecken zu beeinflussen. Ein Zauberkünstler ist E.T. natürlich schon, denn denkt es sich etwas ganz Spezielles dabei. Manchmal ist es klug, Informationen nichts als solche ersichtlich erscheinen zu lassen. 

Und natürlich spricht klein E.T. jede Sprache auf unseren Planeten perfekt, denn war es es, der diese Sprache seinen ungezogenen Kinderlein gegeben hat. Wie die Informationspolitik der ersten drei Kornkreise des Jahres in England funktioniert, habe ich als sein alleiniger Botschafter kenntlich gemacht. Es waren Infos, welche für bestimmte Leute hinterlegt wurden. Nicht für die breite Masse, nein, für eine ganz kleine Gruppe von Pförtnern. So nenne ich sie jetzt mal!

Die Hinweise von Paul, welche im Zusammenhang mit meinen Berichten in KK produziert wurden, sind unter folgenden Posts von mir unter folgenden links ersichtlich:

KK 2+3:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

KK 1:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Das ist alles andere als dumm! Das ist grandios ausgeweizt! Und natürlich werden sehr bald Informationen in nächsten KK folgen, welchen den Nachrichten von 83 Unterstützung und Bestätigung zukommen lassen werden.
avatar
Ergrauter

Männlich Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.11.12
Alter : 47

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gast am Do 20 Jun 2013, 20:57

@Ergrauter:

Und solche Stories sind natürlich nur als Märchenstunde geeignet und führen das ganze Thema komplett ins Lächerliche. Den Leuten die ernsthaft dieses Phänomen untersuchen hilft das in keinster Weise.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Simo am Do 20 Jun 2013, 21:35

Ergrauter schrieb:Manchmal ist es klug, Informationen nichts als solche ersichtlich erscheinen zu lassen.

Das ist die einzige Aussage, die in Deinem Post Sinn macht.
Deshalb schliesse ich mich BlackHeart's Post mal an.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2644
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 50
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Kornkreise aus Skeptiker Sicht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten