UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Das Relikt von Bir Hooker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von weisnix am Fr 18 Nov 2011, 22:06

Beim Recherchieren bin ich auf "Das Relikt von Bir Hooker" gestossen!

Der Entdecker, Gregor Spörri, möchte in dem Roman "The Lost God" seine persönliche Entdeckung des "Relikts von Bir Hooker" preisgeben.

Es ist das erste mal, dass ich von diesem Relikt höre. So wie der Spörri schreibt, hat er 2005 zum ersten mal darüber in der Öffentlichkeit geredet.

Auf der Seite DAS RELIKT VON BIR HOOKER - DIE ENTDECKUNG 1988 beschreibt er die Umstände der Entdeckung des Relikts.

Frage: Ist das jetzt nur ein PR-Gag um den Verkauf des Buches "The Lost God" anzutreiben oder steckt wirklich eine reale Entdeckung dahinter. Warten wir bis das Buch erschienen ist. Hört sich sehr Interessant an.

Seite zum Roman: The Lost God


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Monströse Entdeckung: Gab es im alten Ägypten Riesen?

Beitrag von Gast am Do 08 März 2012, 11:33

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://info.kopp-verlag.de

"Das Geheimnis um das »Relikt von Bir Hooker« ist gelüftet: Im Sommer 2010 informierte der Unternehmer Gregor Spörri (Bild) die Zeitschrift MYSTERIES über ein rätselhaftes »Ding«, das er in der Nähe des ägyptischen Örtchens Bir Hooker (Wadi El Natrun) persönlich anfassen und fotografieren durfte. Was genau er dort in einem alten Bauernhaus zu Gesicht bekam, müsse – zumindest offiziell – noch im Dunkeln bleiben, bat der prominente Schweizer »Disco-König« damals.

Nun ist es soweit: In der neuen Ausgabe von MYSTERIES enthüllt Spörri exklusiv, was er bei ägyptischen Grabräubern unweit von Kairo zu Gesicht bekam: Eine über 35 Zentimeter lange Monsterkralle! Ein uralter mumifizierter Riesenfinger, der sich keiner bekannten Kreatur zuordnen lässt."


weiterlesen, hier: http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/verbotene-archaeologie/luc-buergin/monstroese-entdeckung-gab-es-im-alten-aegypten-riesen-.html

Ich sag' es ja! Es gab' Riesen! Auf jeden Fall! Und diese "Monsterkralle" die er da gefunden hat gehört bestimmt zu den Wesen die bei den Pyramiden in den riesigen Granitsärgen liegen! Die in denen lauter Teer mit Knochensplittern gefunden worden ist.....wisst ihr welche ich meine?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von weisnix am Do 08 März 2012, 11:48

Erläuterung: Beitrag auf Grund von Thread Zusammenführung gelöscht!


Zuletzt von weisnix am Do 08 März 2012, 15:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von weisnix am Do 08 März 2012, 11:49

Danke Slip.

Bin gespannt auf die Bilder. Mal abwarten, was "Die Zeitung" für eine Geschichte daraus macht. :affraid:


Zuletzt von weisnix am Do 08 März 2012, 15:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Änderung auf Grund der Thread Zusammenführung)


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von Gast am Do 08 März 2012, 14:15

Bitte bitte weisnix und ein Dank geht auch an Private danke blumen der mich heute morgen erst auf den Artikel aufmerksam gemacht hat hehe ....muß ja alles seine Ordnung haben Zwinker

Vielleicht kann ein zuständiger Moderator den Artikel ja hier in den Thread verschieben.....gehört ja zusammen Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von private23 am Do 08 März 2012, 14:38


danke für die blumen ... jaja
...das muss bitte SIMO machen, da ich im anderen thread keine befugniss habe!

SIIIIIIIIIIIIIIIIIMMMMMMMMMMMMMOOOOOOOOOOOOOOOOOOO :) :) :)
avatar
private23
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1290
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 36
Ort : bei mia dahoam

Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von Simo am Do 08 März 2012, 15:23

Euer Wunsch sei mir Befehl...
Hab die Themen zusammengeführt.

Zwinker


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2634
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 50
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von Gast am Do 08 März 2012, 16:02

danke blumen Simo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von Gast am Fr 09 März 2012, 18:37

Sorry wegen dem Doppelpost aber hier ist noch ein Bericht aus der Bild (erberger) Zeitung dazu:

http://www.bild.de/news/mystery-themen/mystery/in-aegypten-gefunden-23053704.bild.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von weisnix am Fr 09 März 2012, 18:52

Danke Slip!

Die Bilder sind besser als ich erwartet hatte. Man kann ganz klar erkennen um was es sich handelt. Für eine Fälschung von dem Besitzer halte ich es auch nicht. Fälschen lohnt sich nur, wenn man die Absicht hat viel Geld zu verdienen. Gut, wer weiss, wie vielen Interessierten er 300 Dollar abgeknöpft hat. Wenn, dann kommt es jetzt an die Öffentlichkeit.

Ich nehme erst mal an, dass es echt ist.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von weisnix am Mo 22 Okt 2012, 20:10

Hier sind noch einige Artikel aus dem Web zusammengefasst.

Mysteries-Magazin: Das Relikt von Bir Hooker (PDF)

Fischinger-Online: Neues vom "Riesenfinger" - dem "Relikt von Bir Hooker"

Hoaxilla.com: Podcast

thelostgod.com: Bilder Analyse



"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von Gast am Di 23 Okt 2012, 08:23

Na das Buch soll ja nicht schlecht sein soll sogar ein Raumschiffsart beinhaltet sein also ein Machwerk erster Sahne das Zündstoff beinhaltet.
Naja was die Bildzeitung schreibt bin ich immer vorsichtig die neigen zu grenzenloser Übertreibung.

ABER nun folgende Zitate :

Juli 2012: Der bekannte deutsche Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie: Dr. Mark Benecke, äußert sich wie folgt zu den Fotos des Relikts von Bir Hooker: »Anhand der Fotos lässt sich leider überhaupt keine Aussage dazu treffen, um was für ein Objekt es sich hier handelt. Gerade aus dem genannten Gebiet bzw. in dieses Gebiet hinein verlegt werden öfters Geschichten von ausgetrockneten Wesen, die auch vorgezeigt werden können und auch durchaus aus Knochen und Haut bestehen können. Die Untersuchung, ob es sich um menschliches oder tierisches oder sonstiges Gewebe handelt, halte ich für gut durchführbar, sobald Gewebeproben bzw. Materialproben vorliegen.
Anhand der Fotos lässt sich dazu angesichts der bekannten Fälschungen aber auch möglicher Gewebeveränderungen (Makrodaktylie usw.) nichts sagen. Eine Gewebeuntersuchung mit Feinschnitten und DNA sollte hingegen machbar sein bzw. zumindest den Ein- oder Ausschluss bestimmter Annahmen ermöglichen. Ohne Gewebe- bzw. Materialproben kann ich zu diesem Fall leider nichts sagen.«

Zitat 2:

April/Juni 2012: Der Schweizer Mumienexperte: Dr. Dr. Frank Rühli von der Universität Zürich, der schon »Ötzi« und »Tutanchamun« untersuchte, äußert sich wie folgt zum Relikt von Bir Hooker: »Ein spannender Fall. Eine definitive Beurteilung anhand von Fotos ist fundiert jedoch nicht möglich. Der Fingernagel, seine Einbettung ins Gewebe, die Oberflächenbeschaffenheit sowie die sichtbaren Hautgewebeverletzungen sehen natürlich aus. Der "Finger" erscheint tatsächlich deutlich vergrößert. Differentialdiagnostisch kommt für mich primär eine extreme Form von Makrodaktylie (Proteus-Syndrom oder ähnlich) in Frage. Etwas seltsam erscheint mir der Knochenstumpf. Er erinnert an einen Tierknochen, denn für einen Humanoiden wirkt er zu dickwandig. Da kein richtiges Querschnittsfoto von dem Knochen existiert, ist diese Aussage rein spekulativ. Sollte es sich bei dem Objekt um ein Fälschung handeln, was nicht ausgeschlossen werden kann, so handelt es sich um eine sehr gut gemachte Arbeit. Ich empfehle einen Veterinärmediziner beizuziehen, um das mit dem Knochen weiter abzuklären.«

Ehrlich gesagt als ich das Bild gesehen habe mit dem Knochendurchschnitt nach Vertikalachse kam dieser mir vor wie ein Rindsknochen. Ein Humanoider Knochen selbst bei einer Größe von wegen mir 5 m hätte keinen solochen Aufbau.

Ich sage nicht das es ein Fake ist da ich an die Sage der Nephilim glaube und sie für mich Real ist. Ich sage auch nicht das es Echt ist das Ding das meiner Meinung nach jeder FX Experte hätte nach machen können.
Komisch ist warum hat es bis Dato keine Forensische Untersuchung gegeben von einem anerkannten Forensiker wie Mark Beneke der es schon öfter mit Mumien zu tun hatte. Warum ist noch keine Röntgenuntersuchung gemacht worden. Wo ist dieser Finger gelegen der wunderbar Mumifiziert ist ? In der prallen Sonne am Tageslicht - wohl kaum. In einem Hermetisch versiegelten Karton ^^ - wohl kaum.
Warum ist keine 14 c Datierung vorgenommen worden also eine Radiokarbondatierung ? Und warum verschwindet dann 2009 als die Stimmen zu untersuchungen laut werden...???

Fragen über Fragen ....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von weisnix am Di 23 Okt 2012, 21:11

Ohne das Relikt selbst wird der Fall wohl nicht geklärt werden können. Die Geschichte ist auch nicht zu unglaubwürdig um nicht wahr zu sein. Statt jetzt lauthals "Fake" zu rufen, sollte vielleicht versucht werden diesen Ort wieder zu finden. In Zeiten von Google Earth bequem vom Sofa aus.



"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5402
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von Luke am Di 23 Okt 2012, 22:20

Ich finde das ganze sehr interessant und für mich vollkommen neu.
Und aus meinem Bauchgefühl heraus, bin ich geneigt dieser Sache glauben zu schenken. LG Luke. Daumen hoch


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5316
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Das Relikt von Bir Hooker

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten