UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Gerüchte um lebend gefangenen Bigfoot

Nach unten

Gerüchte um lebend gefangenen Bigfoot

Beitrag von Gast am Fr 28 Dez 2012, 16:10

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

" Washington (USA) - Derzeit überschlagen sich vornehmlich in US-Online-Foren und auf kryptozoologischen Nachrichtenseiten Gerüchte über einen angeblich von US-amerikanischen Forschern lebend gefangenen Bigfoot. Eine direkte Bestätigung oder gar Fotos und Filmaufnahmen des Wesens liegen derweil allerdings ebenso wenig vor, wie ein offizielles Dementi.

Schon vor zwei Jahren sorgte Ed Smith von der Bigfoot-Forschungsorganisation "Mid-America Bigfoot Research Center" (MABRC) im Online-Forum der Organisation unter Kryptozoologen und Bigfoot-Forschern mit einem ausgearbeiteten Plan für kontroverse Diskussion, der die Gefangennahme eines lebenden Bigfoot zum Ziel hatte.

Glaubt man den sich verdichtenden Gerüchten, könnte dieser Plan nun aufgegangen sein. Aus internen Mail-Kommunikationen zwischen an dem Projekt beteiligten Mitgliedern ging zunächst nur die Information hervor, man habe "Daisy in der Kiste" (Daisy is in the box). Wie Smith erläutert, sei "Daisy" das Codewort für ein Bigfoot-Exemplar, sobald dieses in der kontainerartigen Falle gefangen worden sei. Bis zu diesem Zeitpunkt, seien die im Fokus des Projekts stehenden Exemplare in freier Wildbahn lediglich als "target" (Ziel) bezeichnet worden. Die intern über eine sogenannte "Flash List" verbreitete Information "Daisy is in the box" stehe für die Bestätigung, dass ein solches lebendes Exemplar (Daisy) gefangen wurde. Das Team aus Bigfoot-Forschern, dem der Fang gelungen sein soll, nennt sich demnach "Team Quantra". Smith selbst war früher Mitglied dieser Gruppe, weswegen er auch noch - vermutlich unbeabsichtigt - im internen Newsverteiler geführt wurde und so die Information über "Daisy in the box" erhielt."


weiterlesen, hier: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/12/geruchte-um-lebend-gefangenen-bigfoot.html

Also falls das stimmen sollte dann: Das arme Wesen! SOFORT WIEDER FREILASSEN!!!!!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gerüchte um lebend gefangenen Bigfoot

Beitrag von Gast am Di 08 Jan 2013, 00:07

Hier ein neuer Artikel zum Thema von der Seite: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

"Gerüchte um angeblich lebendig gefangenen Bigfoot verdichten sich erstmals

Washington (USA) - Nachdem kurz vor Neujahr erste Gerüchte um einen angeblich in den USA lebendig gefangenen Bigfoot die Runde machten (...wir berichteten), reißen Diskussionen und Gerüchte um den Wahrheitsgehalt dieser Meldung nicht ab. Konkrete oder gar überprüfbare Informationen waren bislang jedoch nur selten darunter. Jetzt haben bekannte Bigfoot-Forscher jedoch erklärt, Teil einer eingesetzten Gruppe zu sein, die eine Brücke zwischen den Fängern des angeblichen Bigfoot einer wissenschaftlichen Untersuchung und Dokumentation sein sollen.

Wie D.W. Lee im Forum des "Mid-American Bigfoot Research Center" erklärte, solle das von Ed Smith, der als Kontaktperson zur Gruppe aus Bigfoot-Jägern - die sich selbst als "Team Quantra" bezeichnen - fungiert, erhoffte "Bridge Team" aus folgenden Personen bestehen:

- Dr. Jeff Meldrum, als auch außerhalb der Kryptozoologie anerkannter Wissenschaftler (Primatologe).
- Kathy Starin, als anerkannte Bigfoot-Forscherin und Leiterin der "Alliance of Independent Bigfoot Researchers" (AIBR, bigfootresearch.com).
- Melissa Hovey, Präsidentin "American Bigfoot Society" (ABS).
- Abe Del Rio, Bigfoot-Forscher und Moderator einer Blog-Radiosendung (blogtalkradio.com/mnbrt).
- Steve Kulls, Bigfoot-Forscher und ebenfalls Moderator einer Online-Radiosendung zum Thema Bigfoot (squatchdetective.com).
Hinzu soll das Team weiterhin aus den MABRC-Mitgliedern D.W. Lee, Randy Harrington, Jim Whitehead, Rob Gaudet und Doug Todd bestehen.

Von den in dieser Reihe genannten Forschern hat sich mittlerweile bereits Steve Kulls in dieser Sache in seinem Blog (squatchdetective.wordpress.com) zu Wort gemeldet und folgendes erklärt:

"Bislang liegen mir noch keine Details darüber vor, was überhaupt geplant ist, welcher Zeitplan für die Gruppe besteht, wo das Treffen (und die Besichtigung des lebenden, gefangenen Bigfoot) sein soll. Auch liegen mir keinerlei Fotos, Videos oder ähnliches vor.

Alles was ich bislang vorweisen kann, ist der Wille, mich mit den angeblichen Bigfoot-Fängern zu treffen. Das ist einer von vielen notwendigen Schritten, um deren Behauptungen zu überprüfen. Wenn Sie mich noch vor wenigen Wochen gefragt hätten, wie hoch ich die Wahrscheinlichkeit einschätze, dass alles das echt sein könnte, so hätte ich ihnen ganz ehrlich gesagt: 'sehr gering'.

Auch heute geht es mir noch so, aber ich bin zumindest von den Bemühungen (um einen Kontakt von Seiten des "Quantra Teams" und Ed Smith) beeindruckt.

Mit Ausnahme (der Einladung, Teil dieser Gruppe zu sein), so bin ich bislang immer noch ebenso ein Randbeobachter (der Entwicklungen) wie jeder andere auch. Ich hatte noch keinen Kontakt zu Ed Smith - lediglich zu D.W. Lee, der in dieser Sache ebenfalls endlich Licht am Ende des Tunnels sehen will.

Aufgrund meiner bodenständigen Mentalität, sehe ich derzeit keinen anderen Weg, als dieser Angelegenheit bis zum Ende zu folgen, um zu sehen, ob die Behauptungen der Wahrheit entsprechen oder nicht.

(...)

Für mich bedeutet ein eindeutiger Beweis, das angeblich gefangene Exemplar mit eigenen Augen zu sehen. Nicht mehr und nicht weniger. Videos, Foto oder Interview mit 'Team Quantra" werden mir nicht genügen.

Da ich nun Teil der entstehenden Gruppe bin, werde ich - um wilde Spekulationen und voreilige Schlüsse zu verhindern - in absehbarer Zeit keine eigenständigen Erklärungen in dieser Sache mehr abgeben. Allerdings werde ich es auch nicht zulassen, dass sich die ganze Sache von nun ab zu sehr in die Länge zieht."


ganzen Artikel hier lesen: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/01/geruchte-um-angeblich-lebendig.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gerüchte um lebend gefangenen Bigfoot

Beitrag von Gast am Di 15 Jan 2013, 00:42

Und wieder ein neuer Artikel zum Thema auf: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

"Angeblich gefangener Bigfoot: Forscher distanzieren sich scharf von Info-Quelle

Washington (USA) - Gerüchte um einen angeblich in den USA lebendig gefangenen Bigfoot (...wir berichteten, s. Links) lösen sich mehr und mehr im Nichts auf. Selbst die direkt mit der Informationsquelle in Verbindung stehenden Forscher haben sich nun von ihrem Informanten distanziert und diesen als Langzeit-Schwindler bezeichnet.

Wie D.W. Lee im Forum des "Mid-America Bigfoot Research Center "(MABRC) ausführlich darlegt, habe die Informationsquelle in dieser Sache, eine Person namens Ed Smith, offenbar von Anfang an gelogen und die Forscher schon seit Jahren auf den Höhepunkt dieses Schwindels - der Behauptung, man habe nun tatsächlich einen lebendigen Bigfoot gefangen - regelrecht vorbereitet. Bis zum Schluss habe es zumindest keine konkreten Hinweise auf Zweifel an Smiths Behauptungen und einen Schwindel gegeben. Nun aber, nachdem das vom MABRC vorgeschlagenen Expertenteam von den angeblich existierenden Bigfoot-Fängern abgesagt wurde, offenbare sich mehr und mehr das Konstrukt hinter Smiths Schwindel.

Zwar könne man nicht beweisen, dass es das genannte Team aus Bigfoot-Jägern (Team Quantra) nicht tatsächlich doch irgendwo existiere, doch habe sich Smith seit der Ablehnung der Expertengruppe nicht mehr gemeldet und man habe ihn auch für weitere Beiträgen im Forum gesperrt (die sonstige Kontaktmöglichkeiten zu den Forschern stehen Smith natürlich weiterhin offen)."


ganzen Artikel, hier lesen: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/01/angeblich-gefangener-bigfoot-forscher.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gerüchte um lebend gefangenen Bigfoot

Beitrag von weisnix am Di 15 Jan 2013, 10:37

Echt armselig, wenn man es nötig hat mit solchen Luftnummern um Aufmerksamkeit zu betteln.

Ich hoffe es ist doch etwas dran an der Geschichte und die Existenz von Bigfoot wird geklärt. Amen


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5726
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Gerüchte um lebend gefangenen Bigfoot

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten