UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


US-Sonden stürzen am kommenden Montag auf den Mond

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

US-Sonden stürzen am kommenden Montag auf den Mond

Beitrag von Gast am Fr 14 Dez 2012, 00:12

Nach einer erfolgreichen Schwerkraftvermessung des Mondes, innerhalb der die bislang genauesten und hochaufgelösten Gravitationskarten des Erdtrabanten erstellt werden konnten, werden die Zwillingssonden der NASA-Mondmission "GRAIL" (Gravity Recovery and Interior Laboratory), "Ebb and Flow" (Ebbe und Flut) am kommenden Montag in der Nähe des Nordpol auf die Mondoberfläche einschlagen.

Zuvor konnten die beiden jeweils waschmaschinengroßen Sonden erfolgreich die wissenschaftliche Hauptphase der Mission sowie danach zusätzlich erweiterte Aufgaben erfüllen. Für eine Fortführung der Mission darüber hinaus fehlt es den beiden Sonden nun jedoch an Treibstoff, weswegen "Ebbe und Flut" zusehends und unveränderbar an Höhe verlieren.

Laut den Berechnungen der Forscher werden die beiden synchron fliegenden Sonden mit einer Geschwindigkeit von rund 1,7 Kilometern pro Sekunde gegen einen Berg in der Nähe des Goldschmidt-Kraters schlagen (s. Abb.). Von der Erde aus werden die Kollisionen nicht zu sehen sein, da die Einschlagsregion zu dieser Zeit im Schatten liegt.

Noch kurz vor dem Ende der Mission sollen die beiden Sonden noch in einem letzten Experiment ihre Raketen zünden, um ihre letzten Treibstoffreserven mit voller Kraft aufzubrauchen. Aus den Daten dieses Vorgangs erhoffen sich die NASA-Ingenieure genauere Informationen über den Resttreibstoffverbrauch für zukünftige Missionsplanungen und Simulationen.


Quelle: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/12/us-sonden-sturzen-am-kommenden-montag.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: US-Sonden stürzen am kommenden Montag auf den Mond

Beitrag von weisnix am Fr 14 Dez 2012, 11:00

Und am 21. bomben uns die Mondbewohner dann in die Steinzeit zurück.
Achtung Ironie


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5504
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: US-Sonden stürzen am kommenden Montag auf den Mond

Beitrag von Gast am Fr 14 Dez 2012, 12:34

Tja, ich würde mir das auch nicht gefallen lassen wenn die blöde NASA ihren ganzen Müll in meinem Vorgarten verteilt Grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: US-Sonden stürzen am kommenden Montag auf den Mond

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten