UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Selene am Mo 03 Dez 2012, 16:15

SlipKnoTfreak29 schrieb:
Selene schrieb:
Wäre das dann nicht eigentlich eine hervorragende Tarnung für Raumschiffe etc?

Natürlich Grins neben dem Tarnschutz den sie haben nutzen sie diese Möglichkeit bestimmt auch um sich zu verstecken jaja

Wenn sie die Möglichkeit haben, ist es aber ein Armutszeugnis für die ach so höher entwickelte Rasse, mit Festbeleuchtung durch die gegend zu fliegen...



Lg von
Selene

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weltraumputze mit PUR CD und Kühlschrank Magneten!
avatar
Selene
Moderator

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2518
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 43
Ort : Cydonia, Mars

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gucki am Mo 03 Dez 2012, 17:49

@Selene,

meines Wissens nach haben sie es doch angekündigt, sich vermehrt offen sichtbar zu zeigen.
Nun, was hättest DU denn gerne ?

LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 68
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Selene am Mo 03 Dez 2012, 17:55

Das wissen habe ich aber nicht Gucki.
wie ich es gerne hätte? Ein bisschen Offenkundiger wäre schon schön, ich finde so ist es nichts halbes und nichts ganzes.

Auf der einen Seite wollen sie entdeckt werden und auf der anderen Seite sind sie so geheimnisvoll.



Lg von
Selene

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weltraumputze mit PUR CD und Kühlschrank Magneten!
avatar
Selene
Moderator

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2518
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 43
Ort : Cydonia, Mars

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gucki am Mo 03 Dez 2012, 19:36

Selene,

sie lassen sich hauptsächlich von Menschen sehen, die mit der Sichtung spirituell "richtig" umgehen können.
( Die ihre Anwesenheit akzeptieren und befürworten. );
Geheimnisvoll ist richtig; wenn sie erst mal offen hier sein dürfen, und nicht mit Waffengewalt verjagt werden, werden sie uns ihre "Geheimnisse" offenbaren, und wir werden auch ihr Verhalten verstehen. Noch ist erst ein sehr kleiner Teil der Menschheit bereit, sie als Freunde zu empfangen.
( Aber es werden täglich mehr. Richtig los geht es erst im nächsten Jahr. )
Zunächst müssen wir spirituell unsere persönliche "Dualität" auflösen, und uns klar "bekennen", zu welcher "Seite" wir gehören.
Der Aufstieg, von dem an vielen Stellen gesprochen/geschrieben wird, hängt mit der biblischen Entrückung der Gemeinde Gottes = Leib Christi zusammen, und ich bin mir ziehmlich sicher, dass diese erst "nach" dem 21.12.2012 erfolgt, aber durch die Ereigniskette, die dieses Datum auslöst, in Gang gesetzt wird.
Wir nähern uns mit großen Schritten einer mächtigen universalen Veränderung, sowohl für viele negativ, als auch für viele positiv.
Dies wird in der Bibel als die Scheidung der Geister, oder die Offenbarmachung der Kinder Gottes beschrieben.

Wir werden es erleben und staunen.

LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 68
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Nibirius am Mo 03 Dez 2012, 21:11

Hallo Gucki
ich hoffe so sehr, das Du Recht hast und das " Sie " sich endlich offen zeigen.
Mein gefühl sagt mir, das etwas pssieren wird, nur was das ist weiß ich leider nicht. Danke Daumen hoch
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1972
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 60

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gucki am Mo 03 Dez 2012, 23:39

@Nibirius,

Dein Gefühl täuscht Dich nicht, aber was sich ereignen wird, ist auch mir letztendlich nicht bekannt.
Ich forsche seit über 40 Jahren nach diesen Dingen, habe viele Jahre intensives Bibelstudium ( als Autodidakt ) betrieben, viele Jahre recherchiert, und habe trotzdem keinen völlig klaren Faden im Gewirr der "Kausalketten" finden können.
Erst jetzt, kurz vor dem "Finale", werden die Linien etwas klarer, nachdem ich einige zusätzliche Informationen aus längst vergangenen Epochen bekommen habe.
( Ich habe dazu bereits ein wenig an anderer Stelle hier gepostet. )
Demnach bewegen wir uns auf eine gewaltige Kette von globalen Katastrophen zu, die letztendlich das gesamte Leben auf dieser Erde vernichten werden.
Ein Fortbestand des Lebens ist nur für die "Auserwählten" Gottes auf einer neuen Erde, in einer anderen Dimension möglich.
Wenn man die Geschichten der Bibel zu lesen und zu verstehen weis, so wird deutlich, dass diese Erde nur "temporär" geschaffen wurde, um als Bühne für die Klärung eines universalen "Gerichtsverfahrens zu dienen.
Alle Beteiligten sind dabei nur Zeugen für die "Streitparteien", was sich in der Dualität von Gut und Böse hier manifestiert.
Dieses Verfahren geht dem Ende entgegen, und der Tag der Urteilsverkündung ist sehr nahe, vielleicht beginnt er noch dieses Jahr, aber dies glaube ich nicht.
Bevor es jedoch zur Vernichtung der Erde kommt, werden sich die Ereignisse förmlich überschlagen, und in einem Creszendo von Feuer, Rauch, Erdbeben, Vulkanausbrüchen usw. innerhalb weniger Jahre wird die Erde ein lebloser lebensfeindlicher Planet werden.
Dann wird eine neue, ewige Erde geschaffen, auf der die "Überlebenden" in Frieden ohne den Einfluß des Bösen äonenlang (ewig?) leben dürfen.
Dies ist im groben Überblick das Geschehen, welches die Offenbarung beschreibt, und ich vertraue auf die Echtheit dieser Profezeiungen.
( Was aber nicht heißt, dass ich mich darauf freue. Freuen dürfen sich aber alle, die Gottes "Aufnahmebedingungen" erfüllt haben, und zu den glücklichen Überlebenden gehören. )

Ich weiß, dies ist ein erschreckend düsteres Bild, aber so ähnlich in etwa ist es niedergeschrieben.

LG
Gucki

PS: Darum predige ich seit vielen Jahren die Rückkehr/Umkehr/Heimkehr zu Gott, damit viele, die die Zeichen der Zeit erkennen können, das rettende Ufer ( Gottvater ) noch erreichen können.
Ich bete dafür, das ich mich irre, und das Ganze "nur" ein Drohszenario ist.
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 68
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Selene am Di 04 Dez 2012, 08:34

Bei mir kräuseln sich immer die Fußnägel wenn ich von der Zerstörung der Erde lese.
Ich weigere mich zu glauben, das "Gott" sein Werk zerstört und die Menschen qualvoll sterben lässt, weil er eine neue Erde bilden möchte. tut mir leid, das passt für "mich" nicht zu dem was uns die Bibel sagt und ich habe sie gelesen, mehrfach. Gott liebt jede Seele, jeder ist ein Geschöpf Gottes und er freut sich über jedes Leben was neu entsteht. Wenn es um die Zukunft der Erde geht, ist IMMER die Sprache von Zerstörung und auserwählten, die neu beginnen dürfen. Gott steht auch für Nächstenliebe, aber was hat dieses Szenario mit Nächstenliebe zu tun? Nichts!
Es kann auch keine neue Welt geben, auf der das Böse keinen Platz hat. Das gute kann ohne das böse nicht existieren. Es gibt immer ein Gegenteil.
Die Geburt eines Kindes ist schmerzhaft.
Die Rose wehrt sich mit Dornen.
Das Kind verbrennt sich den Finger an der Kerze und lernt, das Feuer heiß ist.
Die Nacht folgt dem Tag
Nach dem Regen scheint die Sonne.

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht und offen für die Kleinigkeiten des Lebens ist, der wird sehen was Gott für eine schöne Welt geschaffen hat.

Sicherlich gibt es böses auf der Welt, aber das ist das Gesetz der Natur.
Krieg, Neid und Missgunst gab es schon immer und das wird es immer geben.
Das gute kann ohne das Böse nicht existieren.
Es geht nicht.

Ich glaube nicht an die Zerstörung der Erde durch "Gott". Wenn einer die Erde ins Ungleichgewicht bringt, dann ist es der Lauf der Natur und die Dummheit der Menschen.
Die Erde hat sich immer verändert und sie wird es auch weiterhin tun. Die Erde ist keine leblose Glasmurmel, die Erde lebt und auch ohne die menschlichen Bewohner würden gewisse Prozesse auf der Erde stattfinden, wie auf allen anderen Planeten auch.

Von was wurde der Jupiter gereinigt, als Shoemaker Levy 9 einschlug?

Es tut mir leid, das geht nicht gegen dich Gucki, mir stößt sowas allgemein sehr, sehr sauer auf.

Wer einmal ein Kind bekommen hat und sich wirklich überlegt und bedenkt aus was für "einfachen" Material so ein menschliches Wesen entsteht und was dabei alles schief gehen kann, das aber jede Zelle seine Aufgabe kennt und ein Abbild seiner Eltern erschafft, der wird erkennen was für ein Wunder "Gott" uns gegeben hat. es gibt nichts was so unschuldig und rein ist, wie ein Baby.

Jede Pflanze, jeder Baum ist en Wunder und Gott würde das nciht mit Absicht zerstören.
Ich weigere mich das zu glauben!



Lg von
Selene

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weltraumputze mit PUR CD und Kühlschrank Magneten!
avatar
Selene
Moderator

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2518
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 43
Ort : Cydonia, Mars

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gast am Di 04 Dez 2012, 09:49

Da hast Du recht Selene. Ich glaube auch nicht daran das "Gott" sein Werk mit Absicht zerstören würde. So ist "Gott" nicht!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gucki am Di 04 Dez 2012, 10:38

Liebe Leute,

leider geht es dabei um ein kosmisches Geschehen, und nicht um persönliche Wünsche und Befindlichkeiten.
Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es um die universale Entfernung des Bösen aus der Gesamtschöpfung. Alles was mit dem Bösen durchwirkt oder vom Bösen geschaffen wurde, wird "restlos" aus der gesamten Schöpfung entfernt.
Es ist also nicht korrekt, dass sich Gut und Böse gegenseitig bedingen, sondern das Böse hat sich mit "Gewalt" in die gute Schöpfung eingemischt, und dies wird wieder entwirrt.
Es wird einen "echten" Neubeginn, eine neue Schöpfung geben, die frei von allen Einflüssen der dunklen Kräfte ist.
Wenn also alles Böse entfernt wird, so entstehen dabei zwangsweise auch "Verluste" von Dingen die uns "liebgeworden" sind, aber ihren Ursprung im Bösen hatten.
Das Gott sein Werk vom Bösen reinigt, hat er doch bereits mit der Sintflut einmal bewiesen. Gott ändert sich nicht, und hält sich strikt an sein eigenes Wort, was er bereits von Anbeginn gesprochen hat.
Wir versuchen immer unsere eigenen Vorstellungen auf Gott zu projizieren, und hadern dann mit Gott, wenn sich unsere Vorstellungen als falsch erweisen. Würden wir die Vorstellungen, die uns Gott im Laufe der Zeit von sich gegeben hat respektieren, würden wir nicht enttäuscht sein, denn es ist alles im voraus offenbart worden.
Es geschieht nichts, was Gott nicht will, und was er nicht vorher, oftmals mehrfach, angekündigt hat.
Wenn wir diese Dinge nicht wahrhaben wollen, so ist dies unser eigenes "Verschulden", weil wir uns vom Bösen ablenken und in die Irre führen ließen.
Ihr könnt absolut sicher sein, dass es mir nicht leicht fällt, diese Zusammenhänge so "emotionslos" wie es geht zu beschreiben, aber ich hoffe, dass es dadurch einfacher wird, es zu begreifen.

LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 68
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Selene am Di 04 Dez 2012, 13:24

Gucki schrieb:Liebe Leute,

leider geht es dabei um ein kosmisches Geschehen, und nicht um persönliche Wünsche und Befindlichkeiten.
Das sagt ja auch niemand, ich wünsche mir gewiss etwas anderes als die Zerstörung der erde, Kriege oder ähnliches. Es ist für mich dennoch nicht nachvollziehbar, das Gott sein Werk zerstören will und das hat nichts mit Wunschdenken zu tun.

Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es um die universale Entfernung des Bösen aus der Gesamtschöpfung. Alles was mit dem Bösen durchwirkt oder vom Bösen geschaffen wurde, wird "restlos" aus der gesamten Schöpfung entfernt.
Es ist also nicht korrekt, dass sich Gut und Böse gegenseitig bedingen, sondern das Böse hat sich mit "Gewalt" in die gute Schöpfung eingemischt, und dies wird wieder entwirrt.
doch sie bedingen sich gegenseitig und das ist nur normal. Alles braucht einen Gegenspieler, das ist das Gesetz der Natur und beginnt mit Leben und tod.

Es wird einen "echten" Neubeginn, eine neue Schöpfung geben, die frei von allen Einflüssen der dunklen Kräfte ist.
Wenn also alles Böse entfernt wird, so entstehen dabei zwangsweise auch "Verluste" von Dingen die uns "liebgeworden" sind, aber ihren Ursprung im Bösen hatten.
Das Gott sein Werk vom Bösen reinigt, hat er doch bereits mit der Sintflut einmal bewiesen. Gott ändert sich nicht, und hält sich strikt an sein eigenes Wort, was er bereits von Anbeginn gesprochen hat.
Und Gott tat durch seine Sintflut gutes? Er tötete sein Werk, Menschen, unschuldige Kinder und Tiere und das war gut? Ich glaube ich muss meine Vorstellung von gut und böse nochmal überdenken. Wenn es es gut und nicht böse ist, das Gott tausende von Menschen tötet, ja dann kann die Welt auch ohne Bösem existieren.
Selbst hier wird deutlich..... es geht nicht ohne dem Bösen...

Wir versuchen immer unsere eigenen Vorstellungen auf Gott zu projizieren, und hadern dann mit Gott, wenn sich unsere Vorstellungen als falsch erweisen. Würden wir die Vorstellungen, die uns Gott im Laufe der Zeit von sich gegeben hat respektieren, würden wir nicht enttäuscht sein, denn es ist alles im voraus offenbart worden.

Ich versuche auch nicht meine Vorstellung auf Gott zu projezieren, denn ich habe andere Vorstellungen.

Es geschieht nichts, was Gott nicht will, und was er nicht vorher, oftmals mehrfach, angekündigt hat.
Wenn wir diese Dinge nicht wahrhaben wollen, so ist dies unser eigenes "Verschulden", weil wir uns vom Bösen ablenken und in die Irre führen ließen.
Ihr könnt absolut sicher sein, dass es mir nicht leicht fällt, diese Zusammenhänge so "emotionslos" wie es geht zu beschreiben, aber ich hoffe, dass es dadurch einfacher wird, es zu begreifen.




Es geschieht nichts, was Gott nicht will, demnach würde er auch niemals die Zerstörung der Erde durch den Menschen und keine Kriege zulassen. somit ist die Zerstörung der Erde zur Reinigung von uns völlig überflüssig.
„Die Menschheit ist nicht das erste Mal in einer so bedrohlichen Lage wie jetzt. Und doch wurde dabei nie die ganze Erde zerstört. Damals wie heute lässt Gott nicht zu, dass der Mensch seine eigene Lebensgrundlage vollständig zerstört.“
Mir ist bekannt das Gott die Zerstörung von Himmel und Erde, sowie den Sternen angekündigt hat, Ich glaube aber ehr dass die globale Bedrohung häufig falsch eingeschätzt wird. Natürlich muss die Menschheit für ihre maßlose Ausbeutung der Natur, irgendwann auch die Rechnung bezahlen. Um dies festzustellen, müssen wir gar nicht erst in die Zukunft blicken, denn wir leiden ja bereits heute unter den Auswirkungen der selbst verschuldeten Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung. Warum soll Gott die Erde reinigen und die Menschheit vernichten, wenn sie es doch scheinbar selber tut?



Lg von
Selene

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weltraumputze mit PUR CD und Kühlschrank Magneten!
avatar
Selene
Moderator

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2518
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 43
Ort : Cydonia, Mars

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gast am Di 04 Dez 2012, 15:43

Letztens hatte mal jemand auf Facebook geposted wieviele Menschen Gott in der Bibel getötet hat und wieviele Menschen Satan getötet hat......Gott kam auf mehrere Hunderttausende und Satan auf 3.........viel mir gerade nur so ein.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gucki am Di 04 Dez 2012, 15:57

Liebe Selene,

(zitat) Es geschieht nichts, was Gott nicht will, demnach würde er auch niemals die Zerstörung der Erde durch den Menschen und keine Kriege zulassen. somit ist die Zerstörung der Erde zur Reinigung von uns völlig überflüssig.
„Die Menschheit ist nicht das erste Mal in einer so bedrohlichen Lage wie jetzt. Und doch wurde dabei nie die ganze Erde zerstört. Damals wie heute lässt Gott nicht zu, dass der Mensch seine eigene Lebensgrundlage vollständig zerstört.“
Mir ist bekannt das Gott die Zerstörung von Himmel und Erde, sowie den Sternen angekündigt hat, Ich glaube aber ehr dass die globale Bedrohung häufig falsch eingeschätzt wird. Natürlich muss die Menschheit für ihre maßlose Ausbeutung der Natur, irgendwann auch die Rechnung bezahlen. Um dies festzustellen, müssen wir gar nicht erst in die Zukunft blicken, denn wir leiden ja bereits heute unter den Auswirkungen der selbst verschuldeten Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung. Warum soll Gott die Erde reinigen und die Menschheit vernichten, wenn sie es doch scheinbar selber tut? (/zitat)

Wenn Du diesen Gedanken von Dir wirklich konsequent weiter denkst, wirst Du erkennen, dass Gott garkeine andere Möglichkeit hat, dem Bösen ein Ende zu bereiten, als irgendwann die gesamte Schöpfung neu zu gestalten.
Das Böse hat sich bereits wie ein tödlicher Virus durch die ganze Schöpfung verbreitet und sorgt bereits jetzt für Tod und Zerfall.
Die menschlichen Handlungen hier auf der Erde sind ein Spiegel dafür, wieweit dieser Prozeß bereits fortgeschritten ist. Irgendwann macht er diesem Treiben ein Ende, um das Leben an sich zu erhalten.
Wir dürfen nicht vergessen, dass Gott uns das Leben geschenkt hat, und das er es auch beendet, wobei dies ja letztendlich kein Ende ist, sondern der Neubeginn in einer neuen Realität.
Dieses Raum-Zeit-Kontinuum, in welchem wir leben, ist eine "temporäre" Schöpfung, die irgendwann der ewigen Schöpfung weichen MUSS.
( Und ganz ehrlich, mir persönlich wäre es lieber, wenn dieses sehr bald geschehen würde, damit Tod, Leid, Krankheit, Gewalt usw. endlich ein Ende hat. )

Gott WILL diesem bösen Spiel ein Ende machen, dies sollten wir nie vergessen.

LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 68
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gucki am Di 04 Dez 2012, 16:07

SlipKnoTfreak29 schrieb:Letztens hatte mal jemand auf Facebook geposted wieviele Menschen Gott in der Bibel getötet hat und wieviele Menschen Satan getötet hat......Gott kam auf mehrere Hunderttausende und Satan auf 3.........viel mir gerade nur so ein.....

Die Frage ist aber, entspricht dies tatsächlich der Wahrheit ?

Der Tod ( JEDER ) kam erst durch das Wirken des Widersachers in die Schöpfung, was somit bedeutet, dass jeglicher Tod und Zerfall auf das Konto des Widersachers geht.
Diejenigen Todesfälle, die man Gott "ankreiden" möchte, sind eher ein Gnadenerweis, um diesen Geschöpfen einen "Neuanfang" zu ermöglichen.
Leben ist ewig, so wie Gott ewig ist.

LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 68
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Nibirius am Di 04 Dez 2012, 20:12

Hallo Gucki
bitte nicht böse sein, was ich schreiben geht nicht gegen Dich ok?
also ich habe nun sehr aufmerksam gelesen was Du hier gepostet hast.
Ich bin der Meinung, das " Gott " was immer er auch ist, das kann und will ich nicht beurteilen, sich ganz schön etwas heraus nimmt.
Was ich aber beurteilen kann, ich frage mich und sicher zu Recht, wenn der allmächtige " Gott " so um das Wohl seiner " Schöpfung " besorgt ist, wo ist er dann zum Beispiel, wenn Kriege ausbrechen, wo ist er wenn ein Abartiges Wesen ( auch genannt Mensch ) eine kleines Mädchen vergewaltigt und anschließend umbringt? oder wo ist er denn, wenn auf der Welt viele kleine Kinder qualvoll verhungern, weil es nichts zu essen gibt?
Aber, er ist da um uns anzuklagen, zu verlangen, das wir keine bösen Gedanken haben sollen, das wir nicht hassen oder nicht gierig sein sollen und er sagt, liebe Deinen nächsten wie Dich selbst?
Und nun will er, der da alles " Bose " erst einmal zuläßt, die Erde vernichten und somit auch seine " Schöpfung "?
Wie passt das zusammen frage ich Dich?,
Das soll nicht heißen, das ich tolleriere, was auf der Welt passiert, jedoch fällt man nicht gleich einen ganzen Baum, nur weil ein Loch in der Rinde ist oder sehe ich das falsch?
L.G


Zuletzt von Nibirius am Di 04 Dez 2012, 20:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1972
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 60

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Nibirius am Di 04 Dez 2012, 20:17

SlipKnoTfreak29 schrieb:Letztens hatte mal jemand auf Facebook geposted wieviele Menschen Gott in der Bibel getötet hat und wieviele Menschen Satan getötet hat......Gott kam auf mehrere Hunderttausende und Satan auf 3.........viel mir gerade nur so ein.....
#

Sehr interessant, danke Slip.
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1972
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 60

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Luke am Mi 05 Dez 2012, 05:25

Ich glaube unsere Art zu denken und unser Verstand reicht nicht im geringsten aus , was und wie Gott denkt .


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5578
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 60

https://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Selene am Mi 05 Dez 2012, 12:49

Heute in der Bild, zwei Berichte von Eltern die ihre Kinder umbringen..
eine Mutter die erst ihr 3 Monate altes Baby umbringt und Jahre später, aktuell, ihre 18 Monate alte Tochter erstickt

Ein Vater der seine Frau und seine 3 Kinder ersticht...

Jeden Tag ist so etwas zu lesen...
Gott bräuchte die Erde nicht von uns Menschen reinigen, wenn er das verhindern würde....
Wie kann er zulassen das jemand den unschuldigsten Geschöpfen seiner "Schöpfung" so etwas grauenvolles antut!?

Das kann ich nicht begreifen und da hadere ich mit Gott....ganz ehrlich!

Gott ist allmächtig..... heißt es, dann soll er so etwas verhindern, dann kann er sich auch die Reinigung sparen

Vermutlich zu einfach gedacht, aber vielleicht versteht mich ja trotzdem jemand.







Lg von
Selene

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weltraumputze mit PUR CD und Kühlschrank Magneten!
avatar
Selene
Moderator

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2518
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 43
Ort : Cydonia, Mars

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gast am Mi 05 Dez 2012, 14:03

Auch aus meiner Sicht kann sich "Gott" eine Reinigung der Erde sparen und zwar aus den von Selene bereits angesprochenen Gründen. Diese "Reinigung" schafft der Mensch ganz alleine, und wenn "Gott" ein so mächtiges "Wesen" ist, wird er das selber erkennen oder schon erkannt haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gucki am Mi 05 Dez 2012, 14:53

Nibirius schrieb:Hallo Gucki
bitte nicht böse sein, was ich schreiben geht nicht gegen Dich ok?
also ich habe nun sehr aufmerksam gelesen was Du hier gepostet hast.
Ich bin der Meinung, das " Gott " was immer er auch ist, das kann und will ich nicht beurteilen, sich ganz schön etwas heraus nimmt.
Was ich aber beurteilen kann, ich frage mich und sicher zu Recht, wenn der allmächtige " Gott " so um das Wohl seiner " Schöpfung " besorgt ist, wo ist er dann zum Beispiel, wenn Kriege ausbrechen, wo ist er wenn ein Abartiges Wesen ( auch genannt Mensch ) eine kleines Mädchen vergewaltigt und anschließend umbringt? oder wo ist er denn, wenn auf der Welt viele kleine Kinder qualvoll verhungern, weil es nichts zu essen gibt?
Aber, er ist da um uns anzuklagen, zu verlangen, das wir keine bösen Gedanken haben sollen, das wir nicht hassen oder nicht gierig sein sollen und er sagt, liebe Deinen nächsten wie Dich selbst?
Und nun will er, der da alles " Bose " erst einmal zuläßt, die Erde vernichten und somit auch seine " Schöpfung "?
Wie passt das zusammen frage ich Dich?,
Das soll nicht heißen, das ich tolleriere, was auf der Welt passiert, jedoch fällt man nicht gleich einen ganzen Baum, nur weil ein Loch in der Rinde ist oder sehe ich das falsch?
L.G

Hallo Nibirius,
es gibt keinen Grund Dir böse zu sein, ich kann Deine Fragen ohne Probleme nachvollziehen, es sind im Prinzip auch immer die gleichen Fragen, die aufgeworfen werden.

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass es sich um die universale Klärung eines "Rechtsstreites" handelt, für den die Erde von Gott als "Gerichtssaal" geschaffen wurde. Zu diesem Zweck befinden sich auch aus dem ganzen Universum Wesenheiten aller Art hier, um als Zeugen des Prozesses für beide Seiten, durch ihr Leben und Verhalten "auszusagen".
Darum lässt Gott "temporär" selbstverständlich auch das Böse zu, denn die Entscheidung der Wesenheiten soll weitestgehend unbeeinflusst bleiben.
Alle sollen durch "Erkenntnis" der Folgen ihrer Entscheidungen zur Einsicht kommen, dass der Widersacher Unrecht mit seinen Vorwürfen gegen den Schöpfer und seine Herrschaft hat.
Und nochmals sei gesagt, dass Leid und Tod, Folgen des bösen Einflusses auf das Leben sind.
Wir Menschen sind auf diese Erde fokussiert, und sind uns der gesamten Tragweite für die gesamte Schöpfung nicht bewusst, die durch das Böse verursacht wurden, daher sehen wir "nur" den kleinen Ausschnitt, den es auf das irdische Leben genommen hat. Die gesamte Schöpfung ist inzwischen davon befallen worden, und dies ist nur durch eine "Neuschöpfung" zu beheben.
Die alte Schöpfung "stirbt", sie befindet sich im Todeskampf.
Nur der Schöpfer selbst kann dies tun, um sich selbst vor einer "Infektion" zu bewahren, wir (seine Schöpfung/Geschöpfe) sind Teile Gottes. Wenn wir vergiftet sind, wird der ganze "Körper" Gottes mit vergiftet.
Bitte denke darüber nach.
Wir Menschen sind Abbilder Gottes, und wenn wir Menschen schon abartig geworden sind, so zeigt sich doch daran bereits wie weit die "Vergiftung" durch das Böse fortgeschritten ist.
Es ist ja auch nicht vorgesehen, "Tabula rasa" zu machen, sondern nach der Urteilsverkündung und -Begründung eine Neuschöpfung und einen Neuanfang für das Leben zu erschaffen, aber dann eben ohne den bösen Einfluss, der dann, falls erforderlich, sofort "im Keim" bekämpft werden kann, weil es dann ein "Grundsatzurteil" gibt.

LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 68
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gucki am Mi 05 Dez 2012, 15:05

Liebe Selene,

ich kann Dich sehr, sehr gut verstehen, mir geht es ähnlich, nur mache ich dafür nicht Gott verantwortlich, weil er nicht dafür verantwortlich ist.

Wenn wir Menschen unseren Zorn gegen den wahren Verantwortlichen richten würden, würde sich dieser nicht mehr hinter seinem "Lügengebäude" von "Schmeicheleien" und "Ersatzbefriedigungen" verstecken können, und wir würden von Gott die Weisheit, Kraft und das Wissen erhalten, diese Lügen zu durchschauen und bekämpfen zu können.

DARUM sollten wir Gott bitten, nicht mit ihm hadern.

LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 68
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Selene am Mi 05 Dez 2012, 16:44

Lieber Gucki,
schön das du noch nicht die Geduld mit mir verloren hast Grins


Ich verstehe das was du versuchst zu vermitteln, trotzdem habe ich ein Problem damit.

Wenn Gott mächtig genug ist, die Erde zu einem Reinigungsprozess zu bewegen, bzw und Menschen bis auf weniger auserwählte, zu vernichten, dann muss er auch in der Lage sein, zu verhindern das wir an diesen Punkt gelangen, der dieses notwendig macht.

Ich vergleiche das mal mit Kindererziehung.
du kannst deinem Kind Respekt und Ordnung beibringen, mit Geduld hinterherrennen und dein Kind liebevoll aber richtig erziehen und mit Glück übersteht man als Eltern auch die Pubertät des Kindes. Du bist für dein Kind da, gibst dem Kind Sicherheit.
Oder du lässt es schleifen, machst alles halbherzig und irgendwann knallt es gewaltig, weil die nicht vorhandene Erziehung auffällt und man als Eltern einfach überfordert ist, dem Kind kein Rückhalt bietet und das Kind einem auf der Nase rumtanzt.
Im Fernsehen kommt das die Super Nanny, der liebe Gott reinigt dann lieber die Erde von dem Menschen?

Warum macht er es nicht gleich richtig, wenn er doch der allmächtige ist?







Lg von
Selene

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weltraumputze mit PUR CD und Kühlschrank Magneten!
avatar
Selene
Moderator

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2518
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 43
Ort : Cydonia, Mars

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gast am Mi 05 Dez 2012, 18:19

Vielleicht könnten wir für die Diskusion hier einen eigenen Thread aufmachen? Und die Postings dann dahin verschieben? Denn mit dem Portal hat das ja jetzt nix mehr zu tun ich weiß von nix

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Nibirius am Mi 05 Dez 2012, 19:26

BlackHeart schrieb:Auch aus meiner Sicht kann sich "Gott" eine Reinigung der Erde sparen und zwar aus den von Selene bereits angesprochenen Gründen. Diese "Reinigung" schafft der Mensch ganz alleine, und wenn "Gott" ein so mächtiges "Wesen" ist, wird er das selber erkennen oder schon erkannt haben.

Da bin ich völlig Deiner Meinung BlackHeart, man kann es nicht verstehen, das hatte ich ja auch schon geschrieben. Danke Daumen hoch
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1972
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 60

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Simo am Mi 05 Dez 2012, 19:29

Ich habe das Thema jetzt mal geteilt...
Wir bewegen uns im Kreis mit unseren Frage- und Antwortstellungen. Der Grund dafür ist meiner Meinung nach, dass die Definition von Gott nicht klar ist.
Der Gott der Bibel ist ein Ausserirdischer.
Der Gott des Universums ist auch der Schöpfer des Gottes der Bibel.
So gesehen wurde bei der Schaffung des Menschen dem Gott des Universums vom Gott der Bibel in die Suppe gespuckt.
Der Gott (die Götter) der Bibel haben sich schuldig gemacht durch die gentechnologische Schaffung der Menschen. DAS ist für mich die Erbsünde.
Und genau deswegen drehen wir uns im Kreis und wissen weder woher noch wohin. Wir wurden dazu gemacht, uns unnatürlich zu verhalten.
Ich fühle mich da gar nicht schuldig. Schuldig sind unsere Schöpfer - trotzdem bin ich ihnen dankbar... ist schon irgendwie abstrus...
LG
Simo


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2647
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 51
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gast am Mi 05 Dez 2012, 19:58

danke blumen Simo.

Und ich bin ganz Deiner Meinung jaja

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Neumayer-Portal - und Fragen die sich daraus ergeben

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten