UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Schwere überflutungen in England

Nach unten

Schwere überflutungen in England

Beitrag von G-force am Mo 26 Nov 2012, 15:00

Das unser Wetter verückt spielt bekommt ja jeder mittlerweile mit. Am letzten Wochenende gab es in England schwere Überflutungen mit mehren Toten.
Hier mal der Artikel aus der Tiroler Zeitung.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Auch in Deutschland kann so etwas passieren, das haben wir ja auch schon erlebt, Jahundertflut "Oderbruch" sag ich nur.
Selbst hier in unserem Ort gab es 1998 schwere überschwemmungen die aber von einem Hochwasser im Mai 2004 noch getoppt wurden,
da stand das gesammte Bauernhaus von einer bekannten ca.1.20m komplett unter Wasser, Feuerwehr und Hilfskräfte waren völlig überfordert.
Hier mal der damalige Bericht über unsere Dorf Ortschaft!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

In England das ist jedoch jetzt am letzten Wochenende gewesen und wenn Tote dabei im spiel sind ist es Natürlich doppelt schlimm.
avatar
G-force

Männlich Anzahl der Beiträge : 399
Anmeldedatum : 24.10.12
Alter : 45
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Schwere überflutungen in England

Beitrag von Selene am Mo 26 Nov 2012, 19:28

Kannst du dich noch an das Elbehochwasser erinnern?
Ausgelöst durch schwere Regenfälle im August 2002
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier in Hamburg war es so schlimm, das viele Unterführungen und Tunnel unter Wasser standen.
An dem Tag liefen 55.000 Liter Wasser in das Haus meiner Eltern. Das Wasser kam von der Straße, die Kanalisation konnte das gar nicht mehr alles auffangen und da der Vorbesitzer und Erbauer des Hauses gepfuscht hatte, kam das ganze Wasser durch unser WC im Keller ...hochgeschossen in einer Fontäne...

Ich werd es nie vergessen...Meine Mutter kaufte vier Wasserpumpen im Baumarkt, weil die Feuerwehr nicht kam, die waren voll im Einsatz und vertrösteten uns auf Mitternacht (wir riefen gegen 17 uhr an) Die Pumpen schafften das aber gar nicht und so sprang ich mutig vor die Feuerwehr, als die bei uns langfuhr.
sie schauten sich das Dilemma an und waren sprachlos, wir waren mit großem Abstand am schwersten vom Wasser betroffen.
Der Keller war ausgebaut, es ging ALLES dabei kaputt.... Ich sehe es noch vor mir, der Feuerwehrmann der mit einer großen Axt ein Loch in den Boden schlug um die große Pumpe aufzubauen...

Als ich Kind war gab es Nieselregen und dollen regen, aber der ist heute ein leichter regen für uns.





Lg von
Selene

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weltraumputze mit PUR CD und Kühlschrank Magneten!
avatar
Selene
Moderator

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2518
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 43
Ort : Cydonia, Mars

Nach oben Nach unten

Re: Schwere überflutungen in England

Beitrag von weisnix am Mo 26 Nov 2012, 19:51

Ich möchte nicht wissen, wie viele Baugenehmigungen, seit dem Elbe und Oder Hochwasser, in gefährdeten Gebieten vergeben wurden. Das ist aber auch schon ein Jahrzehnt her.

Es wird immer mal wieder extreme Wettersituationen geben. Wir müssen damit leben und uns anpassen. Das fällt dem Menschen schwer da immer noch der Befehl "Macht euch die Erde untertan" zu tief im Gehirn verankert ist um die Realität zu erkennen. Wir sind der Natur untergeordnet! Was dabei herauskommt liest man in der Zeitung. Aber immer ist das Wetter schuld.

Ich kann mich noch an tolle Winter mit Schnee von November bis März erinnern. Meine Eltern sind noch auf dem Rhein Schlittschuh gefahren.

Das Wetter passt sich dem Klimawandel an und damit verschieben sich die Klimazonen. Der Mensch kann dieses als "die Krönung de Schöpfung" nur nicht akzeptieren.

Der Großteil der Menschen siedelt in Gebieten, die von der Natur bedroht werden. Am Meer durch Tsunamis, an Vulkanen, an Flüssen, in Erdbebengebieten usw.



"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5618
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Schwere überflutungen in England

Beitrag von G-force am Mo 26 Nov 2012, 20:22

Ja Hochwasser ist echt total Heftig, wenn man selber betroffen ist merkt man erstmal was das anrichtet denn man kann zu 98% echt alles wegschmeissen danach (o. recyceln).
Die sind bei uns auch mit Booten auf der Strasse rumgefahren und haben die Anwohner aus den schlimmsten Häusern "Berfreit" sozusagen.

Guckt mal hier habe ich grade auf YT gesehen, leider kann man das Video nicht einbinden,aber das ist ein Gewitter sowas hab ich noch nie gesehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
G-force

Männlich Anzahl der Beiträge : 399
Anmeldedatum : 24.10.12
Alter : 45
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Schwere überflutungen in England

Beitrag von weisnix am Mo 26 Nov 2012, 20:40

Vereinzelt habe ich solch heftige Blitze schon gesehen. In letzter Zeit nicht mehr.

Im Video kommt es so heftig rüber, weil es zusammengeschnitten ist. Die Pausen zwischen den Events sind rausgeschnitten. Das macht die Sache noch dramatischer. Und wäre das Gewitter nicht direkt über der Stadt, hätten es wohl nur wenige mitbekommen.

Die betroffen Menschen hat es hart getroffen mit den Überschwemmungen. Die Betroffen habe mein ganzes Mitgefühl.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5618
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Schwere überflutungen in England

Beitrag von Luke am Mo 26 Nov 2012, 20:52

Oh ja , ich habe ein Haus in Wischhafen. Habe in 10 Jahren bestimmt ein See-Gründstück! Achtung Ironie

Eine Wissenschaftlerin die ich einmal auf einem Symposium kennenlernte, meinte das wir in spätestens 100 Jahren in Norddeutschland abgesoffen sind. Dabei hatte sie so einen merkwürdigen Blick, der mir sagte, es könnte auch schon früher passieren!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5490
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 60

https://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Schwere überflutungen in England

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten