UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Die Erde ist ein Lebender Organismus

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von SilenceDragon am Mi 16 Nov 2011, 10:15

Guten morgen meine Freunde
Ich habe mich damals schonmal mit der Frage beschäftigt ,Ob die Erde ein lebender Organismus ist oder nicht .
Nun . Ich habe heute morgen eine schöne Doku gesehen die ich hier einstelle und beim schauen ist mir eines direkt ins Auge gefallen .
Die Erde Wächst und dehnt sich weiter aus .
Wie ich darauf komme schuat selbst .

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
SilenceDragon

Männlich Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 106
Ort : Universum

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Mi 16 Nov 2011, 10:54

Ja genau! Das denke ich auch. Das die Erde wächst und sich weiter ausdehnt. So wie es Heinz Haber schon 1965 erklärt hat indem er Ballons mit den Kontinenten im Urzustand aufblies. Siehe in dem Video ab Sekunde: 0:18


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Mo 21 Nov 2011, 22:55

Finde diese Theorie sehr gut und passt perfekt.
Die Kontinente passen nunmal wie Puzzleteile ineinander und diese driften immer weiter auseinander, aber alle Kontinente waren einmal zusammen und es gab kein oder nur kaum platz für Wasser auf dem Planeten, also woher kommt das auseinander driften der Kontinete und der ganze "freiraum" für das Wasser?
Ich denke das passt, dass die Erde wächst.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von weisnix am Mo 21 Nov 2011, 23:35

Wo war das ganze Wasser, als die Erde noch kleiner war? War die Erde mal ein reiner Wasserplanet?


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5520
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Luke am Di 22 Nov 2011, 00:26

weisnix schrieb:Wo war das ganze Wasser, als die Erde noch kleiner war? War die Erde mal ein reiner Wasserplanet?

Ich bin der Überzeugung ,dass das Wasser durch einen Asteroiden oder Kometen auf die Erde gekommen ist.
Oder ist meine Ansicht zu abwegig? nachdenklich
Ich glaube im übrigen auch,dass man die Erde als einen lebendigen Organismus ansehen kann und auch sollte.
Psst Ich liebe diese Frau. ich weiß von nix [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich glaube schon lange nicht mehr an Ufo’s
Weil ich weiß dass es Ufos gibt!  
avatar
Luke
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.12.10
Alter : 59

http://www.youtube.com/user/Justicetull

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Di 22 Nov 2011, 08:51

Wasser soll es ja schon lange gegeben haben und in der Entstehungsphase der Erde nur als Wasserdampf vorhanden gewesen sein, nun frage ich mich, ist die Erde plötzlich erstmal "schnell" gewachsen?
Denn als sich die Erde abgekühlt hatte glaube ich nicht, dass die Erde voller Wasser war, also ein reiner Wasserplanet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von weisnix am Di 22 Nov 2011, 12:03

Wenn das Wasser von Kometen kommt, was eine plausible Erklärung ist, müssten so ein Teil regelmässig auf der Erde einschlagen, um die sich vergrößernden Meere auf zu füllen.

Stammt das Wasser aber aus den Anfängen des Sonnensystems, muss es auch über den Planeten verteil gewesen sein, was aber in einem wesentlichen höheren Wasserstand resultiert, der dann mit der Ausdehnung der Erde gesunken ist.

@Steve
Die Puzzelartige Struktur der Kontinente lässt sich ganz plausibel mit dem auseinander Driften der Platten erklären. Ein Wachsen der Erde ist da keine Voraussetzung.

Beide Theorien werfen Fragen auf, die schwer zu erklären sind.

Welche Auswirkungen hat eine wachsende Erde auf die Hohle Erde Theorie? Wird dadurch die Schale immer dünner?


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5520
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Di 22 Nov 2011, 12:19

Stimmt weisnix!
Also wenn die Erde nicht wächst, dann gab es einmal einen riesen Kontinent und darum ein riesiger Ozean, könnte auch sein.
Aber leider gibt es anzeichen dafür, dass die Erde wächst, diese "dehnungsspalten" in Bergen usw die dann eine riesige lange Höhle bilden.
Weisnix, wie weit sollen die jetzigen Kontinente eigentlich noch auseinander driften?
Irgendwann stoßen diese ja dann wieder aufeinander oder? und dann?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von weisnix am Di 22 Nov 2011, 12:27

Das geht so lange, bis wieder ein Superkontinent entsteht. So wie in der Vergangenheit [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]. Da die Drift der Platten dann aber nicht aufhört, zerreißt dieser Superkontinent wieder und es bilden sich neue Kontinente und Ozeane.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5520
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Do 02 Feb 2012, 23:45

Hier noch eine interessante Doku zu dem Thema die ich gerade auf YouTube gefunden hab'.







Quelle: YouTube User: InfoWahrheit

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von SilenceDragon am Fr 03 Feb 2012, 11:20

Wie ist ein Driften möglich ,wenn doch die Erdkruste fest ist ??
avatar
SilenceDragon

Männlich Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 106
Ort : Universum

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Fr 03 Feb 2012, 12:24

Ansich sind die Kontinente nicht auseinander gedriftet, dies ist nur das Endresultat davon, weil die Erde wächst.
Aus den Spalten/Rissen der Erdkruste kommt immer wieder Magmar nach oben und erstarrt und wird zur neuen Erdkruste und dies geschiet immer wieder und dadurch schieben sich die Kontinente von einander weg.
Und dort wo nichts aus den Spalten/Rissen kommt, da ist eine hohe Oberflächenspannung vorhanden, zB von San Francisco aus bis runter nach Südamerikas spitze.

PS: und wenn die Erde wächst, dann ist das ein sehr guter Beweis dafür, dass die Erde auch hohl ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Fr 03 Feb 2012, 14:04

Genau Steve applaus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von SilenceDragon am Fr 03 Feb 2012, 17:22

Danke Steve für deine bestätigung .

Weil wenn die Koninente Driften würden ,würden sie ja irgendwann gegen Asien stossen ,da sie ja von Europa und Afrika weggedriftet sind .
Dazu müssten aber die Koninente auf dem Wasser schwimmen ,was sie nicht tun .


avatar
SilenceDragon

Männlich Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 106
Ort : Universum

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Fr 03 Feb 2012, 17:32

Ja genau, die ganze Platte bewegt sich ja und die stoßen natürlich jetzt schon und schon immer gegeneinander, dadurch gibt es zB sehr oft Erdbeben in San Francisco, ein Teil schiebt sich natürlich auch unter die vorhandene Platte und schmilzt wieder.

Und das die Erde wächst, würde auch passen, weil die Erde sich immer langsamer dreht, in 1000 Tagen ca 1s.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von weisnix am Fr 03 Feb 2012, 18:49

Steve schrieb:PS: und wenn die Erde wächst, dann ist das ein sehr guter Beweis dafür, dass die Erde auch hohl ist.
In wie weit ist das jetzt ein Beweis? Welcher Mechanismus steckt dahinter? Flatulenz der Bewohner?



"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5520
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Fr 03 Feb 2012, 18:52

Verstehe deine Frage jetzt nicht ganz.
Na wenn die Erde wächst, woher sollte die Masse kommen?
Kann dies für mich nur mit einem hohlraum erklären.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von weisnix am Fr 03 Feb 2012, 19:03

Eben! Die Erde kann nur wachsen, wenn diese an Masse zunimmt. Eine Hypothese lautet, dass Neutrinos vom Erdkern eingefangen werden. Auf Grund welcher physikalischen Gegebenheit dieses erfolgen soll, ist mir nicht bekannt.

Welche Hypothese hast Du, die die Ausdehnung bei der Hohlen Erde erklären könnte.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5520
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Sa 04 Feb 2012, 09:49

Warum sie sich also ausdehnt?
Gute Frage...
Ich kann nur vermutungen aufstellen, ich kann mir denken, dass so ist wie die Hypothese die du genannt hast oder gar durch die fliehkraft der Erde selbst, dass sich die flüssige Masse an der Erdkruste drückt und so die Erde nach und nach dehnt, aber das müsste sich dann auf dem gesamten Globus verteilen, da die Erde sonst sehr oval oder gar platt werden könnte.
Keine Ahnung wie es sonst funktionieren soll, auf jedenfall spricht einiges dafür, dass die Erde wächst.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Sa 04 Feb 2012, 11:11

Weil sie lebt! Kann es das nicht wirklich sein? Alles was lebt wächst doch auch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Simo am Sa 04 Feb 2012, 12:16

Meiner Meinung nach wächst die Erde tatsächlich. Jedoch nicht aufgrund dessen, weil sie ein "lebendiger Organismus" ist, sondern weil jährlich gut 40000 Tonnen kosmischer Staub und anderes Material auf die Erde prasselt. Und seit mindestens 30000 Jahren sei dieser "Partikel-Regen ziemlich konstant. Nachzulesen : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Summa summarum gäbe dann das eine Massezunahme von 120 Millionen Tonnen innert 30000 Jahren... da kommt einiges zusammen in gut 4 Mia. Jahren, nämlich... ach, kann dass mal einer ausrechnen, ich steh grad auf dem Schlauch vor lauter Nullen...
nachdenklich
Sonniges Wochenende euch allen!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2645
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 50
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von weisnix am Sa 04 Feb 2012, 12:36

Gutes Argument! Daran habe ich gar nicht gedacht.

Danke Simo.


Zuletzt von weisnix am Sa 04 Feb 2012, 13:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5520
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gast am Sa 04 Feb 2012, 13:04

Hey das ist mal ein sehr gutes argument Simo!
TOP Daumen hoch

Daran habe ich auch nicht gedacht, obwohl ja so die Planeten erst entstanden sind, aus kosmischen Staub und Gesteinsbrocken die sich angezogen haben und immer mehr Masse bildeten.
Klar, logisch das dieser Prozess nicht aufhört...

120Mio Tonnen in 30000 Jahren sagtest du?
Ok, das wären tatsächlich 4000 Tonnen pro Jahr!
Und in 4 Milliarden Jahren wären das 16.000.000.000.000 Tonnen, also 16 Billionen Tonnen!!!

Das ist mal echt ne krasse Summe smoke

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Simo am Sa 04 Feb 2012, 13:32

Sorry, hab in meinem Post einen Rechenfehler gemacht:
40000x30000 = 1,2 Mia Tonnen!
Somit multipliziert sich dann die von Steve berechnete Masse um den Faktor 10, womit wir dann bei 160 Billionen Tonnen sind.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2645
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 50
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von SilenceDragon am Sa 04 Feb 2012, 13:49

Daran hatte ich auch nicht gedacht .
Puh ist das ne menge .

Aber trotzdem ist die Erde ein lebender Organismus, man brauch sich nur die Zellstruktur der Pflanzen mal anschauen oder besser gesagt ,sie werden geboren aus Samen wachsen auf und sterben und irgendwann wird es mit der Erde auch so sein ,wenn sich nicht Grundlegend etwas ändert.
avatar
SilenceDragon

Männlich Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 106
Ort : Universum

Nach oben Nach unten

Re: Die Erde ist ein Lebender Organismus

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten