UFO-Erscheinungen
Bitte melde Dich an, um Zugriff auf weitere Bereiche des Forums zu erhalten!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller extern gelinkten Seiten in diesem Forum und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.
Wir sind dankbar für jeden Hinweis auf inhaltlich bedenkliche Seiten, die mittels Link an ufoerscheinungen.forumieren angebunden sind.
Für Hinweise und Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ufoerscheinungen(at)gmail.com


Was ist unser Mond wirklich?

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Do 02 Mai 2013, 00:09

Hmmmm........ich denke das pack' ich mal hier mit rein........

http://zombiewoodproductions.wordpress.com/tag/die-mond-connection/

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Sa 04 Mai 2013, 12:12

Ich frage mal in diesem Zuge die älteren unter uns: für mich sieht der Vollmond die letzte Zeit anders aus, als früher: es sah immer wie ein trauriger Mann aus und dieses bekannte Gesicht, seit ich Mond sehe, ist nicht das, was ich nun sehe!
Kann das jemand bestätigen? Brauch ich ne stärkere Brille? Nen Psychocheck?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von weisnix am Sa 04 Mai 2013, 21:58

Die Mondkarten stimmen noch. Vielleicht liegt es an dem ganzen Aerosol, das wir in den Himmel blassen. Das wirkt wie ein Weichzeichner-Filter und der Kontrast geht flöten.


"Journalismus ist, wenn jemand etwas schreibt, das ein anderer nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist PR." (George Orwell)
"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen" (Dalai Lama)
"Nicht wissen ist nicht schlimm; schlimm ist nur, nicht wissen wollen." (Chinesisches Sprichwort)
"Ich denke, also bin ich gefährlich!"
avatar
weisnix
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 5390
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Remulak

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am So 05 Mai 2013, 09:12

Die Karten und andere Bilder habe ich gecheckt - es stimmt überein, so, wie du bestätigst.
Das mit dem Aerosol überzeugt mich nur teilweise: warum scheinen die dunkleren Region auf einmal "verschoben" sind nicht (das Mondgesicht, was ich kenne, guckt einfach nicht mehr altbekannt für mich zurück). Durch meinen Feldstecher kann ich ganz deutlich Konturen, Krater, halt die dunklen Regionen sehen... also kanns nur am Aerosol liegen, wenn ich ne Ladung too much davon im Hirn habe ;)
Vielleicht hat sich die Erde durch sanfte kleine Polsprünge in der Achse verlagert? Könnte sowas eine Option sein?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Kay the Sheep am So 05 Mai 2013, 11:40

@Nehaira: Ich weiß was du meinst. Für mich hat der Mond auch einen bestimmten Ausdruck immer gehabt. Ich müsste mal schaun ob der immer noch so da ist. Hab da drüber nie nach gedacht - ich ging immer davon aus, das man den auch heute noch sieht. :)


Liebe Grüße!
avatar
Kay the Sheep

Männlich Anzahl der Beiträge : 1548
Anmeldedatum : 09.02.13
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Khan771 am So 05 Mai 2013, 15:41

Nehaira schrieb:Die Karten und andere Bilder habe ich gecheckt - es stimmt überein, so, wie du bestätigst.
Das mit dem Aerosol überzeugt mich nur teilweise: warum scheinen die dunkleren Region auf einmal "verschoben" sind nicht (das Mondgesicht, was ich kenne, guckt einfach nicht mehr altbekannt für mich zurück). Durch meinen Feldstecher kann ich ganz deutlich Konturen, Krater, halt die dunklen Regionen sehen... also kanns nur am Aerosol liegen, wenn ich ne Ladung too much davon im Hirn habe ;)
Vielleicht hat sich die Erde durch sanfte kleine Polsprünge in der Achse verlagert? Könnte sowas eine Option sein?


Nur um schnell auf die Frage einzugehen. Solch ein "Polsprung" auf den du dich beziehst, wäre ein magnetischer Polsprung. Die Erde dreht sich aber um den geographischen Pol, nicht um den (veränderlichen) magnetischen.
Der geographische Pol ist relativ stabil auf 23,5°. Die Rotation macht große Verschiebungen unmöglich. So wie bei einem Kreisel.

Hätte der geographische Pol (auch "Himmelspol" genannt) sich verändert, hätte sich der gesamte Sternenhimmel verschoben. Der Nordstern wäre nicht mehr im Norden etc.. Das hätte jeder gemerkt.

Und der magnetische Polsprung am 21.12.2012 ist bald schon 6 Monate überfällig. Oder ist da in den Messungen was Merkwürdiges passiert?

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am So 05 Mai 2013, 21:59

Damit kann ich also Polsprung ausschliessen, da ich dem Fakt der Sternenhimmelverschiebung zustimme.

Los, Mond, so sprech er doch! Warum siehst du so anders aus als früher?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Khan771 am So 05 Mai 2013, 22:22

Nehaira schrieb:Damit kann ich also Polsprung ausschliessen, da ich dem Fakt der Sternenhimmelverschiebung zustimme.

Los, Mond, so sprech er doch! Warum siehst du so anders aus als früher?

Ich muss aber zugeben dass es mir auch so geht. Für mich sieht der Mond auch anders aus. Früher habe ich ihn angesehen und sofort das Gesicht erkannt, der sah ungefähr so aus wie der auf der linken Seite > Piekser
Als ich die letzten paar Mal hochgeschaut habe war das anders. Ich habe einen Felsbrocken voller Krater gesehen aber kein Gesicht mehr. Vielleicht werden wir 2 einfach nur alt :) Du später, ich früher Weinen

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Mo 06 Mai 2013, 16:00

Das beruhigt mich enorm! Ich dachte schon ich hab sie nicht mehr alle.

Genau dieses Mondgesicht ist es, was ich vermisse!
Weiß der Kuckuck was da los ist...

Alt werden ist für mich ne prima Sache!: ich kann immer überall behaupten, dass ich zu alt für irgendwas bin ;) oder: wenn ich ein paar Jahre jünger würd ich das auch noch machen!
Allerdings glaub ich nicht, dass veränderter Mond als Ausrede in Verband mit Alter gültig ist ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Kay the Sheep am Mo 06 Mai 2013, 17:02

Da es sicherlich nicht nur euch, mir und anderen so geht - stellt sich doch die Frage: Was für ein Mond sehen wir? Ist er "zu bebaut" - oder ist es einfach ein veränderter Mond in der Landschaft? Oder ein komplett anderer Mond? Ein Hologramm? Da gibt es echt viele Fragen. Piekser

Liebe Grüße!
avatar
Kay the Sheep

Männlich Anzahl der Beiträge : 1548
Anmeldedatum : 09.02.13
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Mo 06 Mai 2013, 18:09

Tjaaaaa........wer weiß, wer weiß......... nachdenklich Vielleicht hat er sich ja gedreht....... Wenn er vielleicht wirklich ein RIESEN Raumschiff ist wäre dies ja ohne Probleme möglich........

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Nibirius am Mo 06 Mai 2013, 19:38

Ja Slip, da hast Du völlig Recht. Danke
Anbei ein Video, sehr interessant denke ich.
L.G

Mond Anomalien


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Mo 06 Mai 2013, 20:45

Es wird die Zeit kommen, da werden wir es erfahren, bis dahin müssen wir uns wohl in Geduld fassen.
Problem: Geduld ist für mich eher ein Reizwort, weil mein Mittelname Ungeduld ist... ich tue aber mein Bestes, versprochen ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Nibirius am Di 07 Mai 2013, 11:29

Nehaira schrieb:Es wird die Zeit kommen, da werden wir es erfahren, bis dahin müssen wir uns wohl in Geduld fassen.
Problem: Geduld ist für mich eher ein Reizwort, weil mein Mittelname Ungeduld ist... ich tue aber mein Bestes, versprochen ;)
Danke
Ja Geduld ist eine Tugend, aber ich kann mich auch sehr selten in Geduld fassen und schon gar nicht, wenn es um diese Thematik geht.
Aber du hast Recht, eine andere möglichkeit haben wir leider nicht.
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gucki am Di 07 Mai 2013, 13:38

Hallo Leute,

es gibt ja die Betrachtungsweisen, der Mond sei hohl, oder sogar ein "künstliches Raumschiff".
Vielleicht bereitet sich ja dieses "Raumschiff" auf seine Abreise vor, und dreht sich in seine Startposition.
Dies würde einige Veränderungen an seinem "Aussehen" erklären, weil die Oberflächenstrukturen einen anderen "Schattenwurf" bieten.
Oder aber die ganzen "Schlieren" der künstlichen Wolken in unserer Atmosphäre sind für die Verzerrungen verantwortlich.
Einfach mal dranbleiben...


LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 67
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Di 07 Mai 2013, 13:40

Abreise? Oh nein, bitte nicht. Ich mag doch das Raumschiff Happy .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Nibirius am Di 07 Mai 2013, 13:45

SlipKnoTfreak29 schrieb:Abreise? Oh nein, bitte nicht. Ich mag doch das Raumschiff Happy .

Hi Slip Danke
ich denke, das wenn es ein Raumschiff ist, die " Abreise " nicht so gemeint war, das es sich von der Erde abwendet oder Gucki?
L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gucki am Di 07 Mai 2013, 20:39

@Nibirius

warum nicht, vielleicht ist ja der Auftrag der "Betreiber" erfüllt, bzw. wird erfüllt, ( z.B. Ausschleusung der Raumscheiben um das Ultimatum an die Regierungen zu vollstrecken ), es tut sich endlich etwas.
Ich denke aber, das ist nicht negativ für die Menschheit, nur für die Verbrecher, die die Erde verderben...

Ich meine, es erfüllen sich Profezeiungen, die seit tausenden von Jahren angekündigt und niedergeschrieben wurden.


LG
Gucki
avatar
Gucki

Männlich Anzahl der Beiträge : 446
Anmeldedatum : 30.08.12
Alter : 67
Ort : im Norden, am A.... der Welt.

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Nibirius am Di 07 Mai 2013, 20:50

Gucki schrieb:@Nibirius

warum nicht, vielleicht ist ja der Auftrag der "Betreiber" erfüllt, bzw. wird erfüllt, ( z.B. Ausschleusung der Raumscheiben um das Ultimatum an die Regierungen zu vollstrecken ), es tut sich endlich etwas.
Ich denke aber, das ist nicht negativ für die Menschheit, nur für die Verbrecher, die die Erde verderben...

Ich meine, es erfüllen sich Profezeiungen, die seit tausenden von Jahren angekündigt und niedergeschrieben wurden.


LG
Gucki

Ja so in etwa hatte ich das gemeint/ gedacht und gehofft, denn ich glaube Dich richtig verstanden zu haben. Danke
G.L.G


Alle Geschöpfe dieser Erde fühlen wie wir, sie streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke
des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
avatar
Nibirius
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1955
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Khan771 am Mi 08 Mai 2013, 05:57

Welche Prophezeiungen? Etwa die von den äußerst glaubwürdigen Propheten in Bibel, Koran und Co?

Spätestens wenn das fliegende Spaghettimonster zurückkehren wird, werden sich die Dinge zum Guten wandeln und der Welt ist geholfen.

Khan771
Moderator

Männlich Anzahl der Beiträge : 1005
Anmeldedatum : 26.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Do 23 Mai 2013, 10:51

jetz hab ich endlich ein Bild gefunden, auf dem der Mond so ist, wie ich ihn kenne!:
UFO´s über Europa, Teil 6, 17:13 - so kenn ich ihn und ihr sicher auch.
Bald ist wieder Vollmond und wenn die Wolken weg sind, kann man mal vergleichen. Da ist zB nun unten rechts ein großer Krater zu erkennen, den ich auf dem Bild nicht erkennen kann und auch von früher nicht kenne. Ich hatte mal die Gelegenheit, durch ein Teleskop den Mond z usehen und der Riesenkrater wär mir aufgefallen.
Irgend jemand hier kann vielleicht das Mondbild bitte aus dem Video kopieren und als Bild hier einstellen? Ich bin zu alt (aha! da, ich habs angewandt :D) dazu und hab keine Nerven für sowas...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Simo am Do 23 Mai 2013, 11:15

Hab den Frame jetzt mal separiert. Der Mond ist aber seeehr klein, um Vergleiche anzustellen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Besser wäre dieses:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bestimmt meinst Du den Krater im unteren Bereich. Ob dieser Krater bei der Mondrotation zwischendurch im Dunkel verschwindet kann ich nicht beurteilen. Wäre aber eine Erklärung für das Fehlen desselben bei Deiner Sichtung.

Gruss
Simo



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2628
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 50
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Do 23 Mai 2013, 11:30

Hah! Du bist ein Schatz! Danke!!!
Die Essenz ist aber auch bei dem kleinen Bild bereits zu sehen, achtet auf die dunklen Stellen:
oben linkslich die 2 Augen, darunter die Nase, dann links unten der Mund.
Wenn ich mir das grosse Bild von weit weg ansehe, sehe ich dieses "Gesicht" nicht.
Das untere Bild hat ganz andere dunklere Stellen und nicht da, wo sie auf dem kleinen sind. Richtig?

Richtig, der Krater unten ist der, der mir neu ist.
Was meinst du mit Mondrotation? Ich dachte, der rotiert nicht, sondern zeigt uns immer die gleiche Seite?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Simo am Do 23 Mai 2013, 11:37

Klar zeigt er uns immer die gleiche Seite. Trotzdem rotiert er. Wir sehen im Laufe der Rotation ca. 59 Prozent seiner Oberfläche. Deshalb: The dark side of the moon. Den hinteren Teil sehen wir nicht. Wenn Du die folgenden Bilder etwas vergleichst siehst du die Rotation: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Zur Info: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ps: für mich sind die Schatten absolut vergleichbar im kleinen wie im grossen Bild.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Simo
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 2628
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 50
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gast am Sa 01 Jun 2013, 10:20

Kleiner Nachtrag zum Mondgesicht: beim letzten Vollmond war wieder alles beim alten...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ist unser Mond wirklich?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten